Lufthansa-Aktie: Aufwind durch einen Verkauf?

21.06.23 um 11:17

Die Lufthansa-Aktie (WKN: 823212) startete sehr dynamisch ins Börsenjahr 2023 und schoss von Anfang Januar bis Anfang März um über +40% in die Höhe. In den letzten vier Monaten gaben die Triebwerke der deutschen Airline aber keinen Schub mehr und die Lufthansa-Aktie steckt seitdem in einem Seitwärtstrend zwischen 9 und 10,50 € fest. Wird diese Nachricht für etwas Aufwind sorgen?

Lufthansa vorgestellt
Die Lufthansa ist die größte Fluggesellschaft Deutschlands und wird gemeinhin als nationale Airline der Bundesrepublik wahrgenommen. Mit einer Flottengröße von über 300 Flugzeugen und mehr als 200 Flugzielen in der ganzen Welt zählt die Lufthansa zu den zehn größten Fluggesellschaften der Welt. Zur Lufthansa-Gruppe gehören auch die Fluggesellschaften Austrian, Brussels Airlines, Air Dolomiti, Eurowings und Swiss. Die Lufthansa hat aktuell einen Börsenwert von rund elf Milliarden €.

Die Konsolidierung des Konzerns geht voran

Das Lufthansa-Management treibt die Konsolidierung der Konzernstruktur voran und trennt sich von einem weiteren Randgeschäftsbereich. Für 450 Millionen € wird die Geschäftsreise-Dienstleistungstochter Airplus an die schwedische SEB Kort Bank veräußert. Experten zufolge liegt der Kaufpreis etwas über den Erwartungen.

Nach dem Verkauf der Catering-Tochter LSG trennt sich die Kranich-Airline damit von einem weiteren strategisch unbedeutenden Geschäftsbereich. Als nächstes steht nun der Verkauf einer Minderheitsbeteiligung an der Lufthansa Technik auf der Agenda. Aufgrund der Größe der Gesellschaft rechnen Analysten nicht vor 2024 mit einem Abschluss einer Transaktion.

Achtung: Fallendes Dreieck

Charttechnisch positiv zu werten ist die Tatsache, dass die Lufthansa-Aktie in den letzten Wochen die Marke von 9 € nicht unterschritten hat. Derzeit zeichnet sich die Formation eines fallenden Dreiecks ab. Das bedeutet, dass es in Kürze zu einem Ausbruch der Lufthansa-Aktie aus dem Seitwärtstrend kommen könnte.

Volle Konzentration auf ITA Airways

Der Verkauf von Randgeschäftsbereichen ist eine wichtige Maßnahme des Lufthansa-Managements, um sich auf das Kerngeschäft zu konzentrieren. Diese Konzentration ist notwendiger denn je. Durch die Übernehme einer Beteiligung an ITA Airways hat die Lufthansa sehr große strategische Entscheidungen vor sich.

In den kommenden Monaten wird sich abzeichnen, wie der Konzern die italienische Fluglinie in die Lufthansa-Gruppe integrieren wird. Die Integration der notorisch defizitären Airline wird zweifellos kein leichtes Unterfangen.

Anleger sollten die weitere Kursentwicklung der Lufthansa-Aktie meiner Ansicht nach von der Seitenlinie aus beobachten. Derzeit spricht wenig für einen Ausbruch aus dem aktuellen Seitwärtstrend.

💬 Lufthansa-Aktie: Jetzt diskutieren!
Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die Aktie der Lufthansa!
Zugehörige Kategorien: Sonstiges

Das könnte Dich auch interessieren:

18.07.24 um 13:42

Vonovia-Aktie: Das sieht nach Ärger aus
Streit in Berlin

15.07.24 um 14:47

Lufthansa: Eine Aktie im Sturzflug?
Prognose erneut gesenkt

12.07.24 um 11:37

Rio Tinto-Aktie: Dividendenperle im Aufwind
Lithium-Projekt lebt

Andreas Bernstein
11.07.24 um 10:04

Adidas vs. Nike: Welche Aktie gewinnt das Börsenduell?
Technische Analyse

05.07.24 um 10:50

Lufthansa-Aktie: Ist das der Beginn eines Steigfluges?
Kurs steigt weiter

04.07.24 um 11:15

Alibaba-Aktie: 5 Gründe für einen starken Turnaround
Pekings Wirtschaftspaket

03.07.24 um 12:46

Lufthansa-Aktie +2%: Hurra, sie lebt noch!
Brüssel gibt grünes Licht

28.06.24 um 12:24

Lufthansa-Aktie: Sinkflug zum Allzeittief
In der Kostenfalle

28.06.24 um 9:15

BioNTech-Aktie: Was verunsichert Anleger so stark?
Unter Verkaufsdruck