Manuel / 17.11.21 / 17:24

Lion E-Mobility: Kurswende dank Großauftrag?

Der Schweizer Batteriehersteller Lion E-Mobility (WKN: A2QH97) verkündet heute einen Großauftrag über knapp 48 Millionen €. Die Aktie hebt direkt ab um +30% auf 3,77 €.

Die Lion E-Mobility Gruppe mit Hauptsitz in Zug in der Schweiz ist spezialisiert auf die Entwicklung von Lithium-Ionen-Batteriespeichern für Originalhersteller der Automobilindustrie, sogenannte OEMs.

Großauftrag beflügelt Umsatzfantasie

Konkret hat die operative Tochtergesellschaft Lion Smart einen „signifikanten Großauftrag von einem der Hauptkunden aus Kanada“ für die Lieferung von Batteriepacks erhalten. Das Umsatzvolumen dieses Auftrags wurde laut Angaben für das Jahr 2022 vereinbart und beläuft sich auf 48,4 Millionen €.

Anleger verteilen Vorschusslorbeeren

Wie schon bei unserer letzten erfolgreichen Spekulation um die Jahreswende 2019/2020 – als ebenso eine Großbestellung eine Kursbewegung in Gang setzte – macht dieser Auftrag das Unternehmen interessanter als zuvor.

Allerdings ist ein Einstieg nach einem Tagesgewinn von einem Drittel immer mit Risiken verbunden. Anleger, die ruhigeres Fahrwasser bevorzugen, um am Megatrend E-Mobilität zu partizipieren, favorisieren weniger marktenge Aktien als hier, die mit wenig Volumen massive Kurssprünge hinlegen.

Lion E-Mobility: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die Aktie von Lion E-Mobility.

Zugehörige Kategorien: Small CapsTechnologie-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare