Administrator / 05.07.16 / 9:57

KTG Agrar: Woche der Entscheidung (Update)

Der Aktienkurs von KTG Agrar (WKN: A0DN1J) explodiert, legt im Xetra-Handel um aktuell über 70% auf rund 1,40 Euro zu. Gerüchte um eine kurzfristige Zinszahlung machen die Runde. Damit wäre das Thema Insolvenz beim Agrarkonzern wohl vorläufig vom Tisch. Es ist jedoch nicht auszuschließen, dass die aktuelle Kaufwelle auf purer Spekulation basiert und nun Trittbrettfahrer auf den Zug aufspringen. Spätestens morgen dürfte hier Klarheit herrschen.

Originalartikel vom 04.07.2016: Ein Blick auf den Aktienkurs verrät: Der Glaube an eine Zinszahlung bei KTG Agrar (WKN: A0DN1J) bis kommenden Mittwoch schwindet immer weiter. Kommt der Hamburger Agrarkonzern seinen Verpflichtungen aus der 250-Millionen-Anleihe nicht nach, droht spätestens Donnerstag die Insolvenz!

Rund 18 Millionen Euro müsste KTG kurzfristig berappen, um eine Pleite doch noch abzuwenden. Bereits im kommenden Jahr würde die Anleihe dann zur Rückzahlung anstehen. Angesichts des derzeitigen finanziellen Engpassen wäre das ohnehin kaum vorstellbar, zumal das Unternehmen noch eine weitere Anleihe über 92 Millionen Euro mit einer Laufzeit bis 2019 emittiert hat. Auch hier stünde im Oktober eine Zinszahlung auf der Agenda. Die Hauptversammlung der Gesellschaft wurde zuletzt kuzerhand auf den den 26. August 2016 verschoben. Anleger werteten das ebenfalls als besorgniserregendes Zeichen und flüchteten weiter aus dem Papier.

Die Aktie rutscht heute erstmals unter die Marke von einem Euro. Der Börsenwert beträgt damit nur noch rund 6 Millionen Euro. Im mittlerweile alles andere als unwahrscheinlich erscheinenden Fall der Insolvenz dürften Aktionäre schlussendlich so gut wie leer ausgehen, während Anleihegläubiger wenigstens einen Teil ihres eingesetzten Kapitals zurückerhalten könnten. Auch ein Debt-to-Equity-Swap wäre hier eine denkbare Option.

Zugehörige Kategorien: Small Caps
Weitere Artikel
Kommentare