Administrator / 29.06.16 / 16:11

KTG Agrar: Insolvenzantrag bis nächste Woche?

Anfang des Monats konnte man in Sachen KTG Agrar (WKN: A0DN1J) noch hoffen, doch nun glauben wohl nur noch die größten Optimisten an eine Rettung des Hamburger Agrarkonzerns. Nachdem das Unternehmen zum Wochenbeginn kurzfristig seine für den 30. Juli geplante Hauptversammlung auf den 26. August verschob und die Aktie heute erneut massiv an Wert verliert, verdichten sich die Anzeichen einer bevorstehenden Pleite.

Nur noch bis zum 7. Juli hat KTG Agrar Zeit, seiner Zinsverpflichtung aus der 250 Millionen Euro schweren Unternehmensanleihe nachzukommen. Ursprünglich hätten schon am 6. Juni 18 Millionen Euro in Richtung der Anleihengläubiger wandern sollen, doch die nötige Liquidität konnte nicht rechtzeitig beschafft werden. Eine eigens gesteckte Nachfrist von 14 Tagen ließ man ebenso verstreichen. Nach Ablauf von insgesamt 30 Tagen ohne Zahlung träte ein offizieller Verzug ein - eine Insolvenz wäre spätestens dann wohl unausweichlich.

Vorstand und Aufsichtsrat der Gesellschaft versuchen derweil immer weiter zu beschwichtigen, erregen die Gemüter damit jedoch zusätzlich. Als Grund der HV-Verschiebung wurde unter anderem mit der «kurz bevor stehenden Start der wichtigen Erntesaison» argumentiert. Vielleicht aber möchten sich einige Herren auch nur dem Zorn der Anleger entziehen und unliebsamen Fragen ausweichen, auf die man bislang keine Antwort hat. Allein im laufenden Monat Juni stürzte die KTG-Aktie von über 10 Euro auf nur noch rund 2 Euro in die Tiefe. Heute brach der Kurs in der Spitze um über 35% ein. Der Konzern hatte im vergangenen Jahr noch 326 Millionen Euro Umsatz eingefahren und zeichnete auch im laufenden Jahr noch ein positives Bild von seiner Geschäftsentwicklung. Zocker, die noch an einen positiven Ausgang des Schauspiels glauben, können sich nun auf die KTG-Aktie oder eine der Anleihen stürzen.

Zugehörige Kategorien: Small Caps
Weitere Artikel
Kommentare