fbpx
Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
Günther / 25.11.19 / 17:54

Kirkland Lake Gold: Mega-Übernahme von Detour Gold

Nur wenige Goldaktien profitieren massiv vom Goldpreis. Heute vollzieht mein Dauerfavorit Kirkland Lake Gold (WKN: A2DHRG) die Übernahme, über die lange schon spekuliert wurde. Für 4,9 Mrd. CA$ wird Detour Gold (WKN: A0LG70) übernommen.

Mit Detour Gold verschwindet ein weiterer Goldproduzent mit einem außerordentlich hohen Hebel auf den Goldpreis vom Kurszettel. 

Es kommt wie erwartet. Die Details zur Übernahme finden Sie in der Präsentation. Im Januar hatte ich berichtet und bezugnehmend auf die Goldcorp-Übernahme betont:

Detour Gold dürfte auf dem Speiseplan einiger großer Goldproduzenten sehr weit oben stehen.

Jetzt schlägt mein Dauerbrenner Kirkland Lake zu

Wenn Sie sich an meiner Spekulation beteiligt haben, bekommen Sie jetzt für jede Ihrer Detour Gold-Aktien je 0,4343 Kirkland Lake-Aktien, einem Dauerbrenner von mir. Die Aktien von Kirkland Lake sind seit meiner Erstvorstellung im Gratis Goldherz Report von Dezember 2016 um +712% gestiegen und waren die mit Abstand erfolgreichste kanadische Produzentenaktie.

Das entspricht. bezogen auf den Schlusskurs von Kirkland am Freitag, einem rechnerischen Übernahmepreis von 27 CA$ je Aktie. Das Übernahmeniveau liegt +125% über dem Level, zu dem ich SD-Leser auf die Chancen aufmerksam machte. 

Insofern kann ich auch diese Spekulation – die ich sogar gratis an alle interessierten Leser weitergegeben habe – erfolgreich abschließen. 

Die Prämie auf den Kurs von Detour Gold beträgt zwar nur 23%, doch Probleme erwarte ich deshalb nicht.

Aktionäre von Detour Gold bekommen einen guten Deal

Detour-Aktionäre dürften sogar froh sein, dass sie so ein hohes Übernahmeangebot erhalten. Detour Gold hatte seit seinem Produktionsstart 2013 mit einer Reihe von Herausforderungen zu kämpfen. Die jährliche Produktionsrate von 590 bis 605 koz. Goldunzen, die 2019 erwartet wird, liegt nur wenig unter der von Kirkland, die dieses Jahr zwischen 950 koz. bis 1,05 Moz. erwartet.

Doch die Förderkosten (AISC) sind bei Detour rund 1.100 US$ pro Goldunze, während Kirkland Lake, einschließlich des 3. Quartals 2019, bei 584 US$ Kosten förderte. 

Die Marge pro Unze ist damit bei Kirkland fast 2,5-mal besser und deshalb liegt die Marktkapitalisierung ebenfalls 2,5-mal höher. 

Kirkland war scharf auf die Reserven

Die Übernahme macht trotzdem Sinn, weil Kirkland Lake dadurch seine Reserven auf einen Schlag mehr als verdreifachen kann. Denn das Detour Lake-Projekt besitzt mindestens 15 Mio. Goldunzen an Reserven und weitere rund 4 Mio. Goldunzen an Ressourcen (Measured + Indicated). 

Vom Profil her rückt Kirkland Lake damit noch näher an die Senior-Produzenten wie Newmont oder Barrick Gold heran. 

Mit erwartet 14 Mrd. CA$ Marktkapitalisierung pirscht man sich nach und nach an führende Unternehmen wie Wheaton Precious Metals mit 16 Mrd. CA$ oder Agnico Eagle Mines mit 19 Mrd. CA$ Marktkapitalisierung heran und sollte in den wichtigen ETFs wie dem marktführenden VanEck Vectors Gold Miners ETF (GDXJ) einen der vorderen Plätze erreichen.

Ausbau in Australien steht noch bevor

In Australien hatte Kirkland Lake durch die Übernahme von Newmarket Gold und seiner Fosterville-Mine einen seltenen „Glücksgriff“ gemacht. Diese Mine zeichnet sich durch die weltweit höchsten Goldgehalte aus mit einem Reservengehalt von 17 Gramm pro Tonne. Wobei zurzeit eine ultrahochkonzentrierte Goldzone abgebaut wird, die 42 Gramm pro Tonne Gold aufweist und die Förderkosten unter 300 US$ pro Unze drückt. 

Diese enormen Cashflows, die im Quartal über 150 Mio. US$ abwerfen, ermöglichen sämtliche Expansionsvorhaben aus der Portokasse zu finanzieren. 

Insbesondere aus einer möglichen Partnerschaft mit Novo Resources resultierende Kooperations-Deals bieten für Kirkland weitere Expansionsmöglichkeiten in Australien. Ähnliches gilt für die nördlich von Fosterville unter einer Erdschicht gelegenen Goldvorkommen, wie sie beispielsweise von der australischen Catalyst Metals entwickelt werden und nach der bereits der Junior-Produzent St. Barbara seine Fühler ausstreckt. 

Darum glaube ich auch, dass Kirkland die heutige Übernahme von Detour relativ schnell verdauen wird, um sich nach weiteren Chancen umzusehen und sein Portfolio auszubauen.

Fazit

Kirkland Lake feuert zurzeit aus allen Kanonenrohren. Die hohe Unternehmensbewertung fußt zurzeit noch auf einer sehr hochgradigen Abbauzone von Fosterville, die den Cashflow massiv steigert. Doch sollten Anleger nicht vergessen, dass Fosterville wie jede Goldmine eine endliche Ressource besitzt und zurzeit noch bei etwas über 2,5 Mio. Unzen liegt. Kirkland muss darum die Gunst der Stunde nutzen und das Produktions- sowie Reservenprofil ausbauen.

Die Aktie bleibt langfristig spannend, doch dürfte der Kurs zunächst von der Übernahme beeinträchtigt bleiben und durch das höhere Kostenprofil auch in den nächsten Monaten eher unter Druck von Gewinnmitnahmen stehen. 

Aussichtsreichere Aktien finden Sie im Goldherz PLUS:

Testen Sie hier risikolos und 30 Tage mein Premium-Produkt

Erlauben Sie mir, dass ich Sie überzeuge. Wenn Ihnen das Produkt nicht zusagt, können Sie innerhalb von 4 Wochen jederzeit kündigen und erhalten Ihr Geld zurück.

 
 
Zugehörige Kategorien: Dividenden-AktienRohstoff-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare