Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
Manuel / 04.11.19 / 18:20

Hypoport: Die magische Viertel-Milliarde ist geknackt - fast!

Goldman Sachs führt wie - heute bekannt wird - eine Finanzierungsrunde über 50 Millionen US-Dollar bei Deserve an, einem Unternehmen, das Kreditkarten ausgibt an Personen, die sonst wohl nicht kreditwürdig erscheinen würden.

Mit der Deserve Pro Mastercard dürfen Besitzer sogar bis zu 10.000 Dollar Schulden anhäufen. Aber nun zur Hypoport AG (WKN: 549336), deren Aktien auf Rekordfahrt sind.

Während beide Unternehmen kaum die gleiche Zielgruppe haben dürften, besitzen beide einen Fintech-Background. So erfolgreich wie Hypoport muss das Silicon-Valley-Startup erst einmal werden. Denn mit einer Viertelmilliarde Umsatz in den ersten neun Monaten - konkret waren es 247,7 Millionen Euro - erzielte die profitable Hypoport bei 29% Wachstum einen neuen Konzernrekord.

Charttechnisch hat die Aktie klar Schiff

Beim Ergebnis machten sich die "hohen Zukunftsinvestitionen in Plattformen und Vertriebskapazitäten" bemerkbar. So erzielte Hypoport in den ersten neun Monaten ein unterproportional steigendes Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) um 13% in Höhe von 25,0 Millionen Euro.

Anleger hatten nach den guten Transaktionszahlen der Europace-Kreditplattform vom 7. Oktober (wir berichteten) und den vorläufigen Q3-Zahlen am 21. Oktober mit entsprechend guten Zahlen gerechnet. Charttechnisch hat die Hypoport-Aktie klar Schiff und steuert auf das Rekordhoch bei 283,50 Euro zu.


Zugehörige Kategorien: Technologie-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare