Günther / 16.08.21 / 8:50

Goldpreis: So schützen Sie jetzt Ihr Eigentum!

Die künstliche Fassade des vermeintlich starken US-Dollars als globale Währungsreserve beginnt zu bröckeln. Wer sein hart erarbeitetes Geld jetzt spart, der verliert. Physische Vermögenswerte wie Edelmetalle und Minenaktien von entsprechend starken Konzernen wie Newmont Mining (WKN: 853823) und Barrick Gold (WKN: 870450) zum Schutz des Eigentums sind wichtiger den je.

Als ich gestern in den Nachrichten den Sturm auf Afghanistans Hauptstadt Kabul sah und einen kreisenden Helikopter über der US-Botschaft, musste ich wie wohl viele andere Zuschauer an den Fall von Saigon nach dem Abzug der US-Truppen im Jahr 1973 denken.

Mark Twain soll einmal gesagt haben:

Die Geschichte wiederholt sich nicht, aber sie reimt sich.

Vermutlich irrtümlich wurde dieses Zitat Mark Twain zugeschrieben, weil es erst 60 Jahre nach seinem Tod auftauchte. Eine exakte Faktenanalyse ist unverzichtbar.

Der Nixon-Schock vor 50 Jahren

Trotzdem: Parallelen mit dem Beginn der 1970er Jahre sind heute unübersehbar.

Gestern, am 15.08.2021, feierte die Auflösung des Goldstandards durch den 37. Präsidenten der USA, Richard Nixon, ihr 50-jähriges Jubiläum. Dieses Ereignis ging auch als der sogenannte Nixon-Schock in die Geschichte ein.

Seit jeher ist der Wert des US-Dollars nicht mehr als ein Trugbild, welches mit jedem verstrichenen Tag an Bedeutung und Kostbarkeit verliert.

Der amerikanische Schriftsteller Mark Twain soll außerdem gesagt haben:

Eine Lüge ist bereits dreimal um die Erde gelaufen, bevor sich die Wahrheit die Schuhe anzieht.

Wie Nixon die Inflation besiegen wollte

Wenige wissen, dass Richard Nixon in seiner Rede an die Nation 1971 betonte, wie er mit Hilfe eines 90-tägigen Einfrierens der Löhne und Preise der Inflation das Rückgrat brechen wolle.

Leider bin ich ziemlich sicher, dass wir in den nächsten Jahren ähnlich theatralische Reden von westlichen Politikern hören werden.

Erinnern Sie sich dann daran, wie schon der römische Kaiser Diokletian versuchte, die Inflation zu besiegen: Im Jahre 301 erließ er sein Höchstpreisedikt, und das sogar unter Androhung der Todesstrafe. Die anschließende Hyperinflation und Goldpreisexplosion konnte er ebenso wenig aufhalten wie Nixon.

Goldpreis verfünfzigfacht sich von 1971 bis 2021

Mit dem Goldstandard, auch bekannt als das Bretton-Woods-System, verpflichteten sich die Vereinigten Staaten zum bedingungslosen Umtausch von 35 US$ in eine Feinunze Gold. Heute kostet eine Unze Gold mehr als das 50-fache des damaligen Preises.

Das bestätigt: Der US-Dollar ist nur ein falscher Fünfziger, während sich der Goldpreis verfünfzigfachte.

Im Jahr 2021 ist die Welt einmal mehr von globaler Unsicherheit, einer künstlich beatmeten Wirtschaft und berechtigten Inflationsängsten geplagt. Wie können Sie also Ihre Ersparnisse in einen sicheren Hafen schiffen?

Mit Gold oder Bitcoin?

Sicher mag der Bitcoin größere Zuneigung gerade von der jüngeren Generation erfahren und zumindest transporttechnische Vorteile aufweisen. Dennoch wird ein nicht greifbarer Wert, der mit einem einfachen Internetausfall gebrochen würde, niemals einen physischen Wert wie Gold übertrumpfen können. Zumal die Anleger von Bitcoin gerne vergessen, dass es Tausende alternative Kryptowährungen gibt, die teils ähnliche oder sogar bessere technologische Eigenschaften besitzen.

Gold gibt es nur einmal, und seit der Zeit der Alchemisten ist es bisher nicht gelungen, Gold zu vermehren.

Es ist höchste Zeit für die Alarmstufe Gold

Folgende Tatsachen sollten zum Nachdenken anregen:

  • Vor kurzem löste sich Russland von dem US-Dollar als Währungsreserve
  • Die US-Notenbank druckt 120 Milliarden US-Dollar pro Monat
  • Die Staatsverschuldung erreicht ein neues Allzeithoch
  • Die US-Inflation stieg um 5,4 % im Jahresvergleich
  • Die Energiewende schlägt sich bereits jetzt auf Ihre Stromrechnung nieder
  • Die grüne Politik deutet auf eine gewaltige Besteuerungs- und eine finale Enteignungswelle hin

Die Trendwende beim Gold bahnt sich an

Der Goldpreis wurde vergangene Woche Opfer eines sogenannten „Flashcrashs“, nachdem zu einer illiquiden Handelszeit eine Verkaufsorder über vier Milliarden US$ erteilt wurde.

Bei Anlegern herrscht Ratlosigkeit. In Panik verkaufen sie ihre Positionen und werfen das Handtuch. Doch der Goldpreis könnte schon bald vor einer Trendumkehr stehen.

Noch blendet der Markt die Unsicherheiten gekonnt aus, doch es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis die irrationale Illusion einer gesunden Marktwirtschaft nicht weiter ignoriert werden kann. Die Spannung an den Börsen steigt täglich weiter an.

Die Bedeutung des Goldstandards erreicht nun auch die sozialen Medien. Gestern wurde die massive Wertverwerfung der Fiat-Währungen in den Top 3 der Twitter-Trends unter dem etwas sperrigen Hashtag #wtfhappenedin1971 hitzig diskutiert.

Meine Einschätzung: Der nächste Goldpreisschub steht bevor

Mit einer unverantwortlichen Geldpolitik haben uns Politiker und ihre Knechte in den Zentralbanken bereits vor 20 Jahren in eine Sackgasse manövriert. Ähnlich wie während der 70er Jahre reden sie über die vorübergehende Inflationsperiode, in der sich der Goldpreis in der Spitze mehr als verzwanzigfachte. Seit der Jahrtausendwende hat sich der Goldpreis schon versiebenfacht.

Während Sie das lesen, bereitet Präsident Biden gegenwärtig die nächste Billionen-Dollar-Finanzspritze vor in Form eines 3,5 Billionen schweren Sozialprogramms. Weitere 1 Billion US$ sollen in die kritische Infrastruktur investiert werden. Die USA versinken im Schuldensumpf. Allein die Zentralbank ist überhaupt in der Lage, solche Summen noch praktisch zinslos bereitzustellen.

Dies wird dramatische Konsequenzen für die Kaufkraft Ihres Geldes haben, die wir bereits heute sehen.

Physisches Gold sollte in Bezug auf die Vermögenssicherung darum immer eine Priorität haben. Für stetige Renditen sind zum einen konservative Depot-Pfeiler in Form von großen Bergbaukonzernen wie Barrick Gold und Newmont Mining ebenfalls eine Überlegung wert.

Die außerordentlichen Zusatzgewinne erreichen Sie mit sorgfältig ausgewählten Explorations- und Entwicklungsunternehmen, welche auch in einem inflationären Umfeld die Kosten stets unter Kontrolle haben.

In den nächsten Tagen und Wochen lassen sich abermals sensationelle Schnäppchen ergattern. Diese Gelegenheit sollten Sie sich nicht entgehen lassen.

Der neue Rohstoff-Superzyklus
Diese 3 Rohstoff-Megatrends könnten Sie schon bald reich machen

So finden Sie die besten Rohstoff-Investments

Erzielen Sie jetzt unglaubliche Gewinne

Plus-Leser kaufen die besten Gold-Aktien der Welt

Mit welchen Minenaktien Sie die nächste Goldrallye maximal ausreizen können, erfahren Sie in meinem Premium-Brief.

Ich habe für Sie die besten Aktien in diesem Sektor identifiziert und präsentiere Ihnen stets sorgfältig ausgewählte Chancen, die sich noch unter dem Radar der Massen bewegen, bevor Fonds und Institutionen darauf aufmerksam werden.

Der nächste Projektentwickler mit einem entwicklungsfähigen Vorkommen von 10 Millionen Unzen Gold, der sich noch unter dem Radar der Investmentwelt befindet, bietet Anlegern satte Kurspotenziale. Die Aktie sollte Ihnen auf Sicht von 12 Monaten bis zu +500% sowie auf Sicht von 2-3 Jahren mindestens +1.000% Rendite einbringen.

Den Namen meines jüngsten Favoriten erfahren Sie ab heute im PLUS:

Abonnieren Sie heute mein Premium-Produkt Goldherz PLUS

Sie erhalten sofort Zugriff auf das Archiv mit allen wichtigen Analysen, wie Sie die Inflation besiegen. Sie erhalten außerdem sofort vier brandheiße Sonderreports zu den Themen: Top 3 Goldaktien, die besten Energieaktien, die größten Silberchancen sowie die aussichtsreichsten Agraranlagen.

Nutze unseren kostenlosen Live Chat, um mit Top-Experte Günther Goldherz über die spannendsten Rohstoff-Aktien und die Goldpreisentwicklung zu diskutieren. Noch nicht dabei? Hier kannst Du dich kostenlos registrieren!

Zugehörige Kategorien: Dividenden-AktienRohstoff-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare