Manuel / 26.10.21 / 12:44

Gevo-Aktie: Zündet hier bald der Turbo?

Gemeinsam mit dem Milliardenkonzern ADM (WKN: 854161) wird Gevo (WKN: A2DH1V) die Verarbeitung von 900 Millionen Gallonen Ethanol zu 500 Millionen Gallonen Düsenkraftstoff erledigen. Die Aktie tendiert nach den erneuten News höher um die Marke von 7 US$.

Gevo ist ein Unternehmen aus Colorado, das nachwachsende Rohstoffe wie Mais zu energiedichtem, flüssigem Biokraftstoff verarbeitet. Die Hauptkonzentration gilt dem „Sustainable Aviation Fuel“, kurz SAF.

ADM, die Abkürzung für Archer Daniels Midland, ist ein amerikanischer Traditionskonzern mit Schwerpunkt im Agribusiness, der 2020 rund 64 Milliarden US$ Umsatz erlöste.

Puzzleteil für Puzzleteil

Beide Unternehmen wollen in einem ersten Schritt Ethanol und Isobutanol herstellen, die dann zu SAF veredelt werden. Das alles passiert unter Nutzung von Gevos Produktionstechnologie.

Insgesamt sollen 900 Millionen Gallonen Ethanol, die in den ADM-Trockenmühlen in Columbus, Nebraska, und Cedar Rapids, Iowa, sowie im ADM-Komplex in Decatur, Illinois, produziert werden, zu 500 Millionen Gallonen SAF und anderen Erzeugnissen verarbeitet werden.

Gevo überzeugt durch Newsflow

Zuletzt berichtete ich von Gevo mit dem Verweis, die Aktie im Bereich 6,xx einzusammeln. Schon auf kurze Sicht könnte sich ein Engagement lohnen, denn der Titel erscheint charttechnisch interessant.

Alle für den langfristigen Anleger wichtigen Eckdaten stehen in der neuesten News von Gevo, wonach die USA und die EU sich Ziele gesetzt haben, die zusammen eine jährliche SAF-Produktion von fast 4 Milliarden Gallonen im Jahr 2030 und von mehr als 45 Milliarden Gallonen im Jahr 2050 realisierbar machen würden.

Gevo: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die Gevo-Aktie.

Zugehörige Kategorien: Rohstoff-AktienTechnologie-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare