Günther / 08.07.20 / 11:13

Genesis Metals: Hochgradige Bohrresultate bringen Hochspannung

Während Anleger für den Red Lake-Erfolg von Great Bear Resources (WKN: A2P36V) schon knapp 1 Milliarde CAD auf den Tisch legen, bezahlen Vollprofi-Anleger für eine Genesis Metals (WKN: A2PV29), die vom ehemaligen Spitzengeologen Great Bears geleitet wird, nur 15 Millionen CAD Börsenwert oder runde 15 US-Dollar pro bereits bekannter Unze. Dabei steht das Projekt jetzt ebenso unter Strom wie Great Bear zu Beginn seiner phantastischen Karriere.

Bei meinem Explorerfavoriten erfolgte die erneute Vorstellung für SD-Leser vor wenigen Wochen gerade rechtzeitig. Nämlich pünktlich zur Wiederaufnahme des durch den Coronavirus unterbrochenen Bohrprogramms, dessen erste Phase nun mit der gestrigen Veröffentlichung weiterer starker Bohrresultate abgeschlossen wurde.

Primäres Ziel erreicht mit starker Mineralisierung

Das primäre Ziel dieses Phase-I-Programms war es, durch Bohrungen die Kontinuität von neu erkannten hochgradigen Goldausläufern innerhalb der Hauptlagerstätte Chevrier über eine wohl bekannte 1,2 Kilometer mal 200 Meter messende Fläche zu testen.

Dieses Ziel wurde auch insbesondere mit dem Bohrresultat aus Bohrloch GM-20-63 erreicht, indem man eine knapp unterhalb der Oberfläche beginnende goldhaltige Erzzone bestätigte, die sich von 59 bis 135 Metern zieht und einen Durchschnittsgehalt von 1,93 Gramm pro Tonne aufweist inklusive eines breiten Abschnitts mit 9,71 g/t Gold über 3,65 Meter in Bohrloch GM-20-63.

Je nach Tiefe des gesamten Vorkommens, das weiter wenig erforscht ist, lässt sich ein derartig starker Goldgehalt mittels Stollen gut erreichen und ist auch massiv genug.

Wer jetzt schnelle Kursgewinne aufgrund der Bohrresultate erwartete, muss sich noch eingehender mit der Materie beschäftigen und es als Teil eines riesigen Puzzles sehen, das sich nun mit jeder Phase der Exploration leichter zusammensetzen lässt.

Ein so gutes Bohrloch kommt selten allein

Darum bemerkte Dr. David Terry, CEO von Genesis Metals, die sehr hohe Trefferrate:

Das Programm hatte bisher eine hohe Erfolgsrate und wir freuen uns auf weitere Bohrungen, um diese neue hochgradige Komponente der Lagerstätte besser zu definieren, sowie auf die Ergebnisse des laufenden Oberflächenexplorationsprogramms, das sich darauf konzentriert, prioritäre Ziele an anderen Stellen des großen Chevrier-Projekts voranzubringen.

Die aktuelle Marktkapitalisierung ist noch zu klein, um größere Bohrkampagnen aus eigener Hand zu stemmen. Im Zuge der Flut neuer Geldzuflüsse, die den Goldsektor nun täglich erreichen, sollte ein beschleunigter Kursanstieg, Hand in Hand mit starken Bohrergebnissen möglich sein.

Die nächsten Schritte

Pläne für eine zweite Bohrphase werden in naher Zukunft bekannt gegeben und ich werde mit Sicherheit für Sie am Ball bleiben und von den Entwicklungen berichten. Anleger sollten sich aber im Kontext des sehr frühen Bullenmarktzyklus beim Gold weiterhin gedulden und nicht zu viel auf einmal erwarten.

Entscheidend ist nur, dass die Aktienstruktur eng bleibt und das Unternehmen streng geführt wird. Dann bleiben starke Zugewinne mit positiven Meldungen wie starken Bohrergebnissen oder das Eingehen von Partnerschaften wahrscheinlich.

Die Aktie bleibt unter Hochspannung

Genesis Metals ist ein fortgeschrittener Projektentwickler, was sich an der vorhandenen Ressource von rund 700.000 Unzen Gold festmachen lässt, die den Fokus weiter auf die Exploration der immens großen Liegenschaft legt und erst einen Bruchteil ihres Explorationspotenzials frei gelegt hat.

Die Erzgänge des auf dem Abitibi-Gürtel liegenden Projekts sind an der Oberfläche schon sehr gut bekannt, bieten aber in der Tiefe noch immenses Aufbaupotenzial, das nach einer Ressourcenerhöhung schreit, die sich mit der Zeit erreichen lassen dürfte. Sie kaufen hier 700.000 Goldunzen im Boden für einen aktuellen Wert von ca. nur ~10 US$ pro Unze im Boden:

Das über eine Straße zugängliche Grundstück Chevrier (+290 km²) erstreckt sich über 15 Kilometer der Verformungszone Fancamp entlang der Zonen mit Goldmineralisierung in vorwiegend mafischem Vulkangestein. Das Grundstück grenzt an das hochgradige Goldprojekt Monster Lake und befindet sich nicht mal 20 Kilometer nordöstlich von IAMGOLD/Vanstar Mining Resources neuer 3,1-Millionen-Unzen-Goldentdeckung Nelligan.

Jetzt können Sie beim nächsten 500%-Projekt von mir einsteigen

Vor dem Hintergrund wahrhaftig sensationeller Gewinne, wissen viele Leser den Goldherz PLUS zu schätzen. Meine Spitzenauswahl brachte PLUS-Lesern in den letzten 9 Monaten folgende Gewinne:

  • Skeena Resources konnte seit Vorstellung satte +528% Gewinn erreichen.
  • "Blaukraut" verbuchte seit meiner Kaufansage immerhin +68% Kursanstieg und weist weiterhin satte +289% Gewinnpotenzial auf, das in den nächsten 1-2 Jahren erreicht werden sollte.
  • Chalice Gold ermöglichte Anlegern seit meiner Vorstellung über +400% Gewinn.

Die Operation Goldener Schuss, die jetzt gestartet wurde, schließt nahtlos an das Projekt "Skeena", der folgenden "Blaukraut-Aktie" und "Chalice" an und übertrifft alles bisher dagewesene vom Kurspotenzial her nochmals beträchtlich.

Ja, ich möchte an der Operation Goldener Schuss teilnehmen

Erlauben Sie mir, dass ich Sie überzeuge. Wenn Ihnen das Produkt nicht zusagt, können Sie innerhalb von 4 Wochen jederzeit kündigen und erhalten Ihr Geld zurück.

Interessenkonflikt: Herausgeber und Mitarbeiter halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien und Aktienoptionen des besprochenen Unternehmens Genesis Metals und haben die Absicht, diese je nach Marktsituation – auch kurzfristig – zu veräußern bzw. Optionen auszuüben und könnten dabei insbesondere von erhöhter Handelsliquidität profitieren. Außerdem wird der Herausgeber für seine Berichterstattung über Genesis Metals vergütet. Hierdurch besteht jeweils konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt.

Zugehörige Kategorien: Rohstoff-AktienSmall Caps
Weitere Artikel
Kommentare