Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
Sascha / 28.10.20 / 17:35

First Solar: Jetzt springt auch noch die letzte Solaraktie an!

Die meisten Deutschen haben heutzutage leider eine sehr schlechte Meinung von den Amerikanern, insbesondere da diese sich nicht für die "Klimakrise" interessieren. Unternehmen wie Tesla, Enphase Energy oder eben First Solar (WKN: A0LEKM) beweisen jedoch das Gegenteil.

Insbesondere der "Sunshine State" Kalifornien setzt beispielsweise schon seit vielen Jahren sehr stark auf die Nutzung der Solarenergie, was dort auch Sinn ergibt. Nicht nur aber auch deshalb gelang es einem Unternehmen wie First Solar zu einem der weltgrößten Hersteller von Solarzellen beziehungsweise Solarmodulen aufzusteigen. Zumal die US-Regierung, schon unter Ex-US-Präsident Barack Obama, die heimische Solarindustrie mit entsprechenden Schutzzöllen konsequent vor der chinesischen Billigkonkurrenz schützte und bis heute schützt.

Deutsche haben Aufbau der chinesischen Solarindustrie finanziert...

Ganz anders sah und sieht das in Deutschland aus. Zwar werden hier seit vielen Jahren die sogenannten regenerativen Energien massiv subventioniert. Dies führte aber nur kurz zu einem Boom in Deutschland selbst. Genau genommen kam es zwischen dem Jahr 2000 und dem Jahr 2010 zu einem entsprechenden Solarboom. Daher wurde der TecDAX seinerzeit auch von Solarwerten derart dominiert, dass er zwischenzeitlich zu einem SolarDAX mutiert war.

Die Zeiten dieses Solarbooms sind inzwischen jedoch längst Geschichte, ähnlich wie auch das sogenannte "Solar Valley" um Bitterfeld im Osten der Republik. Die seinerzeitigen deutschen Vorzeige-Solarunternehmen wie Conergy, Q-Cells oder Solarworld sind daher inzwischen entweder insolvent oder von ausländischen Konkurrenten, vorzugsweise aus Asien, übernommen worden (teilweise auch aus der Insolvenz heraus!).

Letztlich hat der deutsche Steuerzahler – dank der großzügigen Subventionen – den Aufbau der asiatischen und hier insbesondere der chinesischen Solarindustrie finanziert. Eine grandiose Leistung unserer Bundesregierung, nicht wahr? Denken Sie da vielleicht mal dran, wenn Sie sich das nächste Mal über ihre hohe Stromrechnung aufregen. Denn es hat seine Gründe, dass wir in Deutschland mit die höchsten Strompreise weltweit haben.

Solaraktien schon seit einiger Zeit sehr gefragt!

Aber das ist ein anderes Thema, auf das ich hier nicht weiter eingehen möchte. Lassen Sie uns lieber zu Solaraktien zurückkommen. Denn diese sind schon seit einiger Zeit wieder sehr gefragt bei den Anlegern. Heute springt sogar die Aktie von First Solar an, die in den letzten Wochen und Monaten eher zurückgeblieben ist. Dafür gibt es auch einen guten Grund, nämlich die gestern Abend vorgelegten Quartalszahlen.

Demnach erzielte der Konzern im abgelaufenen dritten Fiskalquartal einen Umsatz in Höhe von 928 Millionen US-Dollar, was deutlich über den Konsensschätzungen von nur gut 693 Millionen US-Dollar lag. Zugleich pulverisierte das Unternehmen mit einem Gewinn je Aktie in Höhe von 1,45 US-Dollar auch noch die Gewinnerwartungen der Analysten, die hier nur auf 0,61 US-Dollar getippt hatten.

Mit einem KUV von unter drei sowie einem KGV von unter 25 ist die Aktie für das zuletzt – gerade während der Covid-19-Pandemie – gezeigte Umsatz- und Gewinnwachstum alles andere als zu teuer. Darüber hinaus hat sie charttechnisch, wohl auch dank der vorgelegten Quartalszahlen, ein großes und starkes Kaufsignal geliefert. Ich würde sie daher halten und an schwachen Tagen einsammeln. Denn mein Kursziel liegt im dreistelligen Bereich, also über 100 US-Dollar!

First Solar-Aktie: Dein Forum!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die First Solar-Aktie!

Noch nicht dabei? Hier kannst Du dich kostenlos registrieren!

Zugehörige Kategorien: Technologie-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare