Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
/ 30.07.18 / 13:39

Facebook: Schock noch nicht verdaut

Die Q2 Earnings waren der große Schocker für Facebook (WKN: A1JWVX). Der Knackpunkt lag in den im Conference Call durch CFO Wehner geäußerten Sorgen, dass das Umsatzwachstum 2018 schrumpft - und die Kosten steigen. Netflix- (WKN: 552484) und Amazon-Aktionäre (WKN: 906866) beobachten die Lage gespannt - denn beiden Unternehmen könnte das Gleiche drohen.

All das wäre für Facebook halb so wild, wenn nicht die steigenden Ausgaben wären. Diese sind strukturell bedingt. Auslöser war der jüngste Datenskandal durch die Consulting Firma Cambridge Analytica wie auch Ärger mit der EU-Datenverordnung. Ein Wachstumswert wie FB sieht - trotz sich entschleunigendem Wachstum - mit einem 2019e KGV von knapp über 20 durchaus attraktiv aus (Analystenkonsens bei 7.3 US$ pro Aktie).

Das müssen Anleger nun wissen

Im 2. Quartal generierte Facebook 13,23 Mrd. US$ Umsatz (+42%). Zukünftig will der HighTech-Konzern aus Palo Alto kleinere Brötchen backen. Offiziell hieß es im Conference Call in Person von CFO David Wehner:

Our total revenue growth rates will continue to decelerate in the second half of 2018, and we expect our revenue growth rates to decline by high single-digit percentages from prior quarters sequentially in both Q3 and Q4.

Tee trinken und warten

Klar ist: Facebook braucht neue Wachstumsmotoren. Mark Zuckerberg dürfte sich dem bewusst sein. Das Thema Zukunft könnte unter anderem mit Firmentochter Oculus verwirklicht werden, die Virtual Reality Brillen herstellt.

Bei der Facebook-Aktie dürfte erstmal Ruhe einkehren und schwergewichtige institutionelle Investoren erstmal eine Tasse Tee dem Einstieg vorziehen, bis klar ist, wie genau der Wachstumspfad in Zukunft beschritten werden soll. Mit einem 2019e KGV von knapp über 20 ist die Aktie aber durchaus attraktiv bewertet.

In die „nächste Facebook“ investieren? – No Brainer Club macht’s möglich

Sie wollen in kommende Highflyer - wie einst Facebook - frühzeitig investieren? Dann sind Sie in unserer No Brainer Community goldrichtig. Überlassen Sie wie hunderte weitere NBC-Mitglieder die Arbeit unserem Gremium aus langjährigen Kapitalmarktexperten. Profitieren Sie dabei von der treffsicheren Aktienauswahlwöchentlichen Updates und Live-Chat-Informationen. Mit der Empfehlung unserer ersten „No Brainer Aktie“ konnten Club-Mitglieder bereits +42% Gewinn einfahren. Werden auch Sie Teil des No Brainer Clubs!

 

Zugehörige Kategorien: Finanznachrichten
Weitere Artikel
Kommentare