ElringKlinger-Aktie: Ist der Aufwärtstrend nachhaltig?

04.04.23 um 10:38

Die Aktie von ElringKlinger (WKN: 785602) hat ihren Aufwärtstrend weiter fortgesetzt, seit dem Tief im Oktober ist der Kurs um rund +51% gestiegen auf aktuell 9,82 €. Die Veröffentlichung des Geschäftsberichtes für 2022 führte nur kurzfristig zu einer kleineren Korrektur. Wie geht es jetzt weiter?

ElringKlinger

ElringKlinger ist ein weltweit tätiger Automobilzulieferer mit Konzernsitz in Dettingen an der Ems. Das Unternehmen bietet Lösungen sowohl für Verbrennungsmotoren als auch für Hybrid- oder Elektroantriebe an und verfolgt zudem Entwicklungs- und Kommerzialisierungsaktivitäten bei Wasserstoff. Die Marktkapitalisierung beträgt 616 Millionen €.

Geschäftsjahr durch Sondereffekte geprägt

Eigentlich hat das Unternehmen die Krisen im vergangenen Jahr recht gut überstanden. Hierzu hat das vierte Quartal wesentlich beigetragen, die Entwicklung war bei allen Finanzkennzahlen positiv gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

Was an der Börse nicht so gut ankam, war die Ertragslage. Der operative Rückgang von 216 auf 174,2 Millionen € wurde in den Prognosen bereits mitgeteilt.

Die Sonderabschreibungen in Höhe von 144 Millionen €, überwiegend Sonderabschreibungen auf Firmenwert und Sachanlagen, überraschten die Marktteilnehmer. Das EBIT sank vom Vorjahreswert von 102 Millionen € auf -42,2 Millionen €. Ohne diesen Sondereffekt hätte das operative EBIT laut Unternehmensangaben bei 61,1 Millionen € gelegen.

Umsatz auf Rekordniveau

Beim Umsatz sieht es anders aus, hier sorgte ein Wachstum von 10,7% für einen neuen Rekordwert von 1,79 Milliarden €. Hierzu trugen alle Segmente und Märkte bei, besonders stark war die Nachfrage in Nordamerika mit rund 18%.

Dr. Stefan Wolf, Vorstandsvorsitzender der ElringKlinger AG, äußerte sich so:

Auf Jahressicht waren wir im Umsatz erneut besser als der Markt und haben ein zufriedenstellendes operatives EBIT erzielt. In einer von Unsicherheiten geprägten Welt haben wir unsere Jahresziele erreicht.

Großauftrag erhalten

Ende März meldete der Automobilzulieferer einen Großauftrag zur Lieferung metallischer Bipolarplatten für die Herstellung von Brennstoffzellen. Der Auftrag liegt im mittleren dreistelligen Millionen-Bereich und hat eine Laufzeit von fünf Jahren.

Die Lieferung beginnt 2026, vorab sind Investitionen im hohen zweistelligen Millionen-Bereich erforderlich. Solche Aufträge zeigen, dass das Unternehmen sich in einem Transformationsprozess hin zur E-Mobilität befindet.

Auch bezüglich des Konzernumbaus hat sich der CEO Dr. Wolf positiv geäußert:

ElringKlinger ist in einer sehr guten Ausgangsposition, um die Transformation als Chance zu profitablem Wachstum zu nutzen.

Erwartungen positiv

Für das laufende Geschäftsjahr gibt der Konzern sich zuversichtlich, das Umsatzwachstum soll deutlich über dem Marktniveau liegen. Die weltweite Autoproduktion wird sich voraussichtlich um 3,3% erhöhen.

Die EBIT-Marge soll auf 5% steigen, dies ist gegenüber dem Vorjahreswert von 3,4% eine deutliche Verbesserung.

Ist das Schlimmste überstanden?

Der Chart zeigt, dass eine Trendwende eingeleitet wurde, hierfür mitverantwortlich ist das starke vierte Quartal. Diesen Schwung will man ins neue Jahr mitnehmen. Die Zahlen für das erste Quartal werden zeigen, ob es gelungen ist.

Die Sonderabschreibungen sollten nicht überbewertet werden, es sind nur buchhalterische Abschreibungen und sie sind nicht zahlungswirksam. Hierdurch werden stille Reserven geschaffen und stärken die zukünftigen Bilanzen.

Neue Hoffnung entsteht

Der Kursverlust seit Mitte 2021 war schon heftig und führte bei Aktionären zu viel Frust. Jetzt könnte eine Situation entstehen, die auf eine Besserung hindeutet. Ob der Aufwärtstrend nachhaltig ist, wird sich erst zeigen. Wie bei jedem Trend wird es auch zu größeren Kursschwankungen kommen.

Momentan eignet sich das Papier eher für langfristige und risikobereite Anleger, die Dividendenrendite von 1,5% ist in der jetzigen Situation als zufriedenstellend zu bezeichnen.

ElringKlinger-Aktie: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die Aktie von ElringKlinger !

Zugehörige Kategorien: Small Caps Technologie-Aktien

Das könnte Dich auch interessieren:

18.07.24 um 13:42

Vonovia-Aktie: Das sieht nach Ärger aus
Streit in Berlin

Andreas Bernstein
11.07.24 um 10:04

Adidas vs. Nike: Welche Aktie gewinnt das Börsenduell?
Technische Analyse

04.07.24 um 9:41

Grenke-Aktie: Wie nachhaltig ist der starke Kursanstieg?
Rekordquartal erzielt

27.06.24 um 13:18

HelloFresh-Aktie: Gewinne wieder weg
Analyst skeptisch

27.06.24 um 11:30

SMA Solar Aktie: Wird es Zeit für einen Rebound?
Verkaufsdruck hält an

27.06.24 um 10:35

Novo Nordisk-Aktie: Geht ihr die Kraft aus?
Schlechte Nachrichten

27.06.24 um 10:05

Micron-Aktie: Warum so enttäuscht?
Neue Zahlen

27.06.24 um 9:53

PayPal-Aktie: Sorgt dieser Mann für Begeisterung?
Neuer Top-Manager

27.06.24 um 8:11

Bayer-Aktie: Das spricht für den Kauf
Restrukturierung schreitet voran