DoorDash-Aktie -16%: Völlig überzogen

02.05.24 um 10:29

In den letzten zwölf Monaten gehörte die DoorDash-Aktie (WKN: A2QHEA) zu den Bestperformern auf dem US-Aktienmarkt, doch am Donnerstag fällt das Papier des US-Essenslieferdienstes mit einem Minus von 16% im europäischen Handel tief in den Kurskeller. Was sorgt für den Schock an der Börse?

stock.adobe.com/SockaGPhoto

ℹ️ DoorDash vorgestellt

  • DoorDash mit Sitz in San Francisco ist der mit Abstand größte Essenslieferdienst in den USA.
  • Neben Mahlzeiten liefern die Fahrer des Unternehmens auch Lebensmittel, Convenience-Produkte, Blumen, Tierbedarf und alkoholische Getränke aus.
  • Seit 2021 ist DoorDash durch die Übernahme des Lieferdienstes Wolt und eine 16%-Beteiligung am Lieferdienst Flink in über 25 europäischen Ländern aktiv.
  • DoorDash notiert an der US-Technologiebörse Nasdaq und ist aktuell 52 Milliarden US$ wert.

Gemischte Quartalszahlen

DoorDash stellte am gestrigen Mittwoch seine Quartalszahlen vor, und die hinterlassen ein gemischtes bis negatives Bild. Beim Umsatz und dem Gesamtbestellwert lieferte der größte Essenslieferdienst der USA starke Werte. Nicht jedoch beim Ergebnis. Der Reihe nach:

Der Umsatz von DoorDash stieg im ersten Quartal um 23% gegenüber dem Vorjahr auf 2,51 Milliarden US$. Damit übertraf das Unternehmen die Markterwartungen von 2,45 Milliarden US$. Der Gesamtwert aller über DoorDash bestellten Waren erhöhte sich von Januar bis März um 21% auf 19,2 Milliarden US$. Auch dieser Wert lag über dem Analystenkonsens von 18,9 Milliarden US$.

Die äußerst negative Reaktion der Börse ist jedoch der Ergebnisentwicklung zuzuschreiben. Im ersten Quartal belief sich der Nettoverlust auf 25 Millionen US$ oder 0,06 US$ je Aktie. Damit verringerte DoorDash zwar den Verlust im Vergleich zum Vorjahr, als er noch bei 162 Millionen US$ bzw. 0,41 US$ je Aktie gelegen hatte, verfehlte allerdings die Erwartung der Analysten, die mit einem Verlust von 0,03 US$ je Aktie rechneten.

Grund für die Verfehlung der Ergebniserwartung waren gestiegene Kosten. Nachdem New York City und Seattle neue Vorschriften für Essenslieferanten eingeführt hatten, war DoorDash gezwungen, den Mindestlohn für seine Zusteller zu erhöhen.

Charttechnisch kritisch

Die DoorDash-Aktie befindet sich in einer charttechnisch kritischen Phase. Der seit Januar 2023 anhaltende Aufwärtstrend könnte bei weiteren Kursverlusten zu Ende gehen. Der Kurschart hat sich inzwischen bedenklich der unteren Trendlinie genähert.

Gelegenheit zum Einstieg

Ich glaube, dass eine Kursreaktion von -16% auf eine leichte Verfehlung der Ergebniserwartungen eine Überreaktion darstellt. Das Unternehmen hat schließlich nicht seine Gesamtjahresprognose korrigiert und die Guidance für das zweite Quartal liegt im Rahmen der Markterwartungen.

DoorDash hat sich in den vergangenen Jahren sowohl in den USA als auch international hervorragend entwickelt und fast in allen Märkten, auf denen das Unternehmen aktiv ist, Marktanteile hinzugewonnen. Im US-Heimatmarkt ist das Unternehmen zur klaren Nummer 1 der Essenslieferdienste aufgestiegen. Zudem bietet der Lieferdienst in Kooperation mit anderen Unternehmen inzwischen auch Produkte wie alkoholische Getränke und Tierfutter an.

Auch in technologischer Hinsicht mischt DoorDash an vorderster Front mit. In Christiansburg im US-Bundesstaat Virginia läuft derzeit ein Test in Zusammenarbeit mit Wing, einem Dronenlieferservice vom Alphabet, zur Zustellung von Produkten über die Luft. Die Dronenzustellung könnte die Kosten für Lieferdienste in Zukunft drastisch verringern.

Im Gegensatz zu vielen europäischen Lieferdiensten hat DoorDash bewiesen, dass es gleichzeitig wachsen und Geld verdienen kann. Meiner Meinung nach wird das dem Unternehmen in Zukunft noch besser gelingen als heute. Anleger sollten deshalb den Kursrücksetzer als Gelegenheit für einen Einstieg nutzen.

💬 DoorDash-Aktie: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Börsen-Forum der neuen Generation.

Zugehörige Kategorien: Internet & Konsum

Mehr News & Meinungen zu DoorDash:

Manuel
11.11.21 um 8:03

DoorDash: 8-Milliarden-Angriff auf Lieferando

Manuel
09.06.21 um 19:00

DoorDash expandiert – was das bedeutet