Suchergebnisse
Alle Ergebnisse anzeigen

CytomX +70% nach Moderna-Deal: Weitere Millionengewinne im NBC!

Alexander Schornstein / 06.01.23 / 17:40

Gerade erst feierten Mitglieder des No Brainer Club (NBC) einen Kursanstieg von sagenhaften +613% mit der Aktie von ProQR (WKN: A12B97) in weniger als acht Monaten, da folgt auch schon die nächste große Club-Party: Mit CytomX Therapeutics (WKN: A14158) knallt nun auch der zweite NBC-Favorit durch die Decke. Vorausgegangen waren wegweisende Unternehmens-News.

CytomX ist ein in der klinischen Phase befindliches, auf Onkologie spezialisiertes Biotech-Unternehmen aus San Francisco, das sich dem Ziel verschrieben hat, Krebs auf innovative Weise zu bekämpfen. Durch die Entwicklung einer neuen Klasse von bedingt aktivierten Biologika, die auf der „Probody“-Technologieplattform basieren, will CytomX die Grenzen der derzeitigen Krebstherapien überschreiten. Mittlerweile verfügt das Unternehmen über sechs schwergewichtige Lizenzdeals mit großen Pharmakonzernen.

Großer Knall mit Ansage

Nur wenige Wochen nach dem aufsehenerregenden Deal mit Regeneron schiebt CytomX wie von den Experten des No Brainer Club erwartet den nächsten Kracher hinterher: Der durch seinen Covid-Impfstoff weltweit bekannt gewordene Moderna-Konzern setzt ebenfalls auf die Probody-Technologie von CytomX und zahlt dafür im Rahmen des nun getroffenen Lizenzabkommens 35 Millionen US$ im Voraus.

Nach dem ProQR-Multibagger enthüllte NBC-Experte „Hai“ seinen Favoriten für 2023

Für Moderna ist der Deal ein weiterer Schritt in Richtung Onkologie, für CytomX erstmals auch in Richtung anderer Krankheitsfelder. Denn: Die Zusammenarbeit zielt auf die Erforschung von Wirkstoffen sowohl im Krebs- als auch im Nicht-Krebs-Bereich.

Modernas Forschungschefin Rose Loughlin kommentiert den Deal wie folgt:

Wir sind begeistert, diese Zusammenarbeit mit CytomX einzugehen, um unsere Technologien zu kombinieren und potenziell mRNA-basierte, bedingt aktivierte Therapien für Patienten bereitzustellen. Moderna und CytomX haben die gemeinsame Vision, an der Schnittstelle von Biologie und Technologie zu investieren, um das Leben von Patienten zu verändern, und diese Zusammenarbeit wird die Anwendungsmöglichkeiten unserer wachsenden Therapeutika-Pipeline erweitern.

Laut Vertrag wird Moderna bis zu 1,2 Milliarden US$ an Meilensteinzahlungen sowie potenzielle Royalties an CytomX leisten und zusätzlich die präklinische Forschung finanzieren. Moderna übernimmt außerdem die klinische Entwicklung möglicher Produktkandidaten.

Wollte Moderna gar mehr?

Auffällig ist eine Sonder-Vereinbarung im Vertrag, nach der Moderna die Option auf eine Beteiligung an einer künftigen Kapitalerhöhung eingeräumt wird. Moderna zeigte sich zuletzt umtriebig in Bezug auf Technologie-Zukäufe und die Vermutung liegt nahe, dass bei der eklatant unterbewerteten CytomX auch bezüglich einer Gesamtübernahme angeklopft wurde.

„Hai“ hat den nächsten Volltreffer im Depot. Quelle: Privat

Noch mehr News

Der Moderna-Deal war nicht die einzige CytomX-News am gestrigen Tage: In einem umfangreichen Pipeline-Update gab das Unternehmen einen Ausblick auf das laufende Jahr und sprach von einer „starken Dynamik“ in allen Bereichen seines Geschäfts.

In einem späteren Conference Call untermauerte CEO Dr. Sean McCarthy seine Zuversicht und ließ gegenüber Analysten verlauten, dem Wettbewerb nach eigener Einschätzung „weit voraus“ zu sein.

Positiv zudem: Der mit AbbVie verpartnerte Produktkandidat CX-2029 ist entgegen der Befürchtung des Marktes nicht tot. Nach einem zum Teil vielversprechenden Phase-2-Daten-Update wollen CytomX und AbbVie den weiteren Weg für das Asset definieren.

Gemäß bestehendem Vertrag kann CytomX auf weitere signifikante Meilenstein-Zahlungen seines Partners hoffen und sich die weiteren Entwicklungskosten zumindest teilen.

CEO-Angaben zufolge verfügt CytomX mittlerweile über eine Pipeline aus mehr als 15 Programmen.

Aktie vor Neubewertung

Die CytomX-Aktie schoss heute um zeitweise mehr als +70% in die Höhe, notiert im Zuge von Gewinnmitnahmen aktuell bei 2,40 US$ circa +35% über dem gestrigen Schlusskurs („Stark Kaufen“-Empfehlung des NBC vor einigen Wochen unter 1,40 US$).

Die Marktkapitalisierung beträgt zur Stunde rund 160 Millionen US$. Dem gegenüber stehen mehr als 200 Millionen US$ an Cash, über die das Unternehmen nach den jüngsten Lizenzabkommen verfügt. Eine hochinnovative Technologie, die das Potenzial mitbringt, Krebstherapien der Zukunft maßgeblich zu prägen und bereits reihenweise Pharma-Schwergewichte an Bord gezogen hat, gibt es für Investoren damit quasi geschenkt.

Wichtig zudem: Ein umfassendes Kostensenkungsprogramm wurde kürzlich abgeschlossen und der Mittelverbrauch damit deutlich reduziert. Und: CytomX könnte über die kommenden Jahre viele Hunderte Millionen US-Dollar an Meilenstein-Zahlungen allein durch Entwicklungsfortschritt in seinen vielen verpartnerten Programmen vereinnahmen.

Während die Verkleinerung einer stark im Gewinn liegenden Position bei NBC-Mitgliedern sicherlich nicht verwerflich ist, können Neueinsteiger auf dem aktuellen Niveau im größeren Stil investieren.

Übrigens: Bereits kommende Woche Mittwoch präsentiert sich CytomX auf der jährlichen JP Morgan Healthcare Conference. Nicht selten sorgt dieses in der Branche extrem bedeutende Event für große Aufmerksamkeit und neue Dynamik auch bei Aktienkursen...

Nächster Highflyer vor der Tür

Im No Brainer Club (Performance-Rückblick 2022) warten die nächsten Highflyer auf ihren großen Ausbruch. Ein weiterer Top-Favorit dürfte sich dabei noch im laufenden Quartal vervielfachen!

Interessenkonflikt: Herausgeber und Mitarbeiter halten Aktien des besprochenen Unternehmens CytomX Therapeutics. Somit besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt. Herausgeber und Mitarbeiter beabsichtigen, die Aktien – je nach Marktsituation auch kurzfristig – zu kaufen oder zu veräußern und könnten dabei von erhöhter Handelsliquidität profitieren.

Zugehörige Kategorien: Biotech-AktienNo Brainer ClubSmall Caps
Weitere Artikel

Kommentare