Suchergebnisse
Alle Ergebnisse anzeigen

CureVac: Klage gegen BioNTech aussichtsreich?

Jens / 05.07.22 / 14:24

Es riecht nach Verzweiflung: CureVac (WKN: A2P71U) verklagt nun den deutlich erfolgreicheren Wettbewerber BioNTech auf Patentverletzung bei der Entwicklung der Corona-Impfstoffe. Hat das Aussichten auf Erfolg?

CureVac ist ein Biotech-Unternehmen mit rechtlichem Sitz in den Niederlanden und Zentrale in Tübingen, das sich auf die Erforschung und die Entwicklung von Arzneimitteln auf der Grundlage des Botenmoleküls mRNA spezialisiert hat.

Dass die erfolgreichen Mainzer von BioNTech auf Technologien der gescheiterten Tübinger angewiesen sein sollen, wirkt auf den ersten Blick mehr als komisch. Dennoch überlasse ich die Interpretation den Rechtsexperten. Auch Moderna sieht sich in den USA einigen Klagen ausgesetzt. Bei den Summen, um die es geht, kein Wunder.

Jetzt Sonder-Report kostenlos herunterladen 

  • Erfahre alles über die 10 größten Fehler des Tradings und wie Du Verluste vermeidest
  • Finde heraus, wie Du eine Strategie entwickelst, die zu Deinem Anlegerprofil passt
  • Lerne, warum Du Deine Systeme in regelmäßigen Abständen überprüfen solltest

Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Newsletter von sharedeals.de an. Ich kann den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Herausgeber: bull markets media GmbH | Datenschutzhinweis

Deutsche Patente im Fokus

Verklagt wird auf die Verletzung deutscher beziehungsweise eines europäischen Patents, wirtschaftlich wichtiger wäre wohl ein Nachweis einer Verletzung amerikanischer Patente. Was hat das für Auswirkungen auf die Aktien?

Vermutlich ein Non-Event

BioNTech-Aktionäre können voraussichtlich entspannt bleiben und Inhaber der CureVac-Papiere sollten sich nicht zu viele Hoffnungen machen, dass die Eintreibung von Lizenzgebühren die Wende für den gebeutelten Titel bringt.

Um ehrlich zu sein, riecht das auf Seiten CureVacs sogar nach deutlicher Verzweiflung, um doch noch irgendwie von der Pandemie zu profitieren.

Aktie bleibt unspannend

Schon seit Monaten bin ich bei CureVac skeptisch und war es schon im Umfeld der sehr hohen Kurse direkt nach dem IPO – auch wenn ich damit im Rahmen der Pandemie erstmal alleine war. Mein Bewertungsziel von 2-3 Milliarden US$ ist mittlerweile erreicht. Da die Biotech-Märkte seit dieser Einschätzung aber weiter korrigiert haben, sind und bleiben andere Biotech-Titel für mich viel attraktiver.

Werde kostenlos Mitglied im Börsen-Chat Nr. 1

Erziele ab sofort Aktiengewinne von +637%, +3.150% oder +23.525%!
Mit der Hilfe von mehr als 13.000 Sharedealern.

Ich entziehe der Aktie aufgrund der gesunkenen Bewertung von jetzt etwa 2,7 Milliarden US$ mein „Finger-weg“-Votum. Investoren können wieder auf ein halbwegs akzeptables Chance-Risiko-Profil schauen. Dafür müssen die Tübinger aber endlich mehr klinische Erfolge aufweisen. Bisher sehe ich jedoch keine Anzeichen dafür! Ein Kauf ist die Aktie für mich persönlich weiterhin nicht.

CureVac-Aktie: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die CureVac-Aktie.

Zugehörige Kategorien: Biotech-Aktien
Weitere Artikel

Kommentare