Boeing-Aktie: Jetzt kommt es dicke!

15.05.24 um 9:54

Mit einem Minus von rund 2% ist die Boeing-Aktie (WKN: 850471) am Mittwochmorgen das Schlusslicht im US-Leitindex Dow Jones Industrial. Die kurzzeitige Kurserholung des US-Flugzeugbauers scheint damit schon wieder zu Ende zu gehen. Was drückt erneut auf den Kurs der Boeing-Aktie?

stock.adobe.com/VirgoStudio

Die US-Justiz greift ein

Es ist eine ziemlich schlechte Nachricht, die zur Wochenmitte über den Nachrichtenticker läuft: Das US-Justizministerium könnte endgültig strafrechtliche Ermittlungen gegen den Flugzeugbauer einleiten. Was ist geschehen?

Ende 2018 und Anfang 2019 kamen bei zwei Abstürzen von Maschinen des Typs Boeing 737 MAX 346 Menschen ums Leben. Im Nachgang dieser Tragödien schloss der Flugzeugbauer mit der US-Justiz eine Vereinbarung, die eine Entschädigung der Familien der Opfer und eine Überarbeitung der Compliance-Praktiken des Konzerns vorsah.

Boeing verpflichtete sich, innerhalb von drei Jahren die von der Justiz gestellten Bedingungen der Vereinbarung einzuhalten. Im Gegenzug sah die US-Justiz von einer strafrechtlichen Verfolgung des Konzerns ab.

Zwei Tage vor Ablauf dieser Frist ereignete sich ein weiterer Beinahe-Absturz einer Boeing 737-Maschine von Alaska Airlines, als sich ein Teil der Kabinenwand des Flugzeugs löste. Die US-Justiz kam deshalb zum Schluss, dass der Flugzeugbauer gegen Verpflichtungen aus der Vereinbarung verstoßen habe. Boeing habe es verabsäumt,

ein Compliance- und Ethikprogramm zu entwickeln, umzusetzen und durchzusetzen, um Verstöße gegen US-Betrugsgesetze im gesamten Unternehmen zu verhindern und aufzudecken.

Das US-Justizministerium ist deshalb der Auffassung, dass der Flugzeugbauer sich nicht mehr einer strafrechtlichen Verfolgung entziehen kann. Die Justiz prüft derzeit, wie sie in dieser Angelegenheit weiter vorgehen wird.

Der Abwärtstrend geht weiter

Trotz zweier kurzer Gegenbewegungen konnte die Boeing-Aktie ihren seit Jahresbeginn anhaltenden Abwärtstrend noch nicht durchbrechen. Der Dow Jones-Titel könnte in Anbetracht der schlechten Nachrichtenlage in den kommenden Tagen abermals sein Jahrestief bei 164 US$ testen.

Kurzfristig nein, langfristig ja

Für Boeing ist dies ein weiterer Schlag gegen das bereits schwer angeschlagene Image des Flugzeugbauers. Inzwischen machen sich nicht nur Fluggesellschaften, sondern auch viele Passagiere Sorgen um ihre Sicherheit an Bord von Boeing-Maschinen.

Die Folge der gravierenden Qualitätsmängel des Flugzeugherstellers ist eine miserable Auftragslage. Von Januar bis April lieferte Boeing gerade mal 107 Maschinen aus – das ist nur etwa die Hälfte des ewigen Konkurrenten Airbus.

Angesichts der aktuell desaströsen Nachrichtenlage empfehle ich Anlegern, kurzfristig die Füße still zu halten und nicht in die Boeing-Aktie zu investieren. Die Kurskorrektur könnte noch nicht vorüber sein.

Mittel- bis langfristig ist die Boeing-Aktie allerdings nach wie vor ein attraktiver Titel. Die Nachfrage nach neuen Flugzeugen in der internationalen Luftfahrt ist weiterhin sehr solide und Airbus wird diese alleine nicht bedienen können. Andere Hersteller aus Brasilien, China und Russland können die von Boeing gerissene Lücke aufgrund ihres Modellprogramms oder ihres Images nicht füllen.

Es wird kein Weg daran vorbeiführen, dass Boeing seine Geschäftspraktiken radikal überarbeitet und wieder zu seinem altbewährten Qualitätsniveau zurückkehrt. Dieser Prozess könnte zwei bis drei Jahre in Anspruch nehmen.

ℹ️ Boeing vorgestellt

  • The Boeing Company ist ein US-amerikanischer Luft- und Raumfahrtkonzern.
  • Das Produktspektrum reicht von Flugzeugen und Hubschraubern über Satelliten bis zu Raketen und Raumschiffen.
  • Gemeinsam mit dem europäischen Wettbewerber Airbus bildet der Konzern ein Duopol für Großraumflugzeuge.
  • Das in Arlington im US-Bundesstaat Virginia ansässige Unternehmen notiert im US-Leitindex Dow Jones Industrial und hat einen aktuellen Börsenwert von ca. 111 Milliarden US$.

💬 Boeing-Aktie: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Börsen-Forum der neuen Generation.

Zugehörige Kategorien: Sonstiges