fbpx
Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
/ 16.07.18 / 16:00

Biofrontera: Insider-Käufe - weiß der Vorstand mehr?

Die zuletzt arg in die Schlagzeilen geratene deutsche Biotech-Hoffung, Biofrontera (WKN: 604611), sorgt nun wieder für erfreuliche Nachrichten. Wie heute bekannt wird, nutzte Biofrontera-Vorstand Christoph Dünwald das ermäßigte Kursniveau zum Kauf. 

Konkrete leibte sich Dünwald am 13. Juli zum Kurs von 5,49 Euro via Off-Market-Deal Anteilsscheine im Wert von 10.980 Euro ein. Erst am 12. Juli sicherte sich Aufsichtsrat Hansjörg Plaggemars Anteilsscheine in Höhe von 19.320 Euro über Xetra. Vor dem Hintergrund des jüngsten Rechtsstreits mit der Holding Deutsche Balaton AG (WKN: 550820) ist die Personalie Plaggemars besonders brisant. Denn:

Rasante Entwicklungen im Überblick

Plaggemars sitzt im Aufsichtsrat von Biofrontera und ist zeitgleich eng mit der Deutsche Balaton AG verbandelt, bei der er bis Mai 2017 als Vorstand agierte und nur aufgrund eines Wechsel in das Management des Balaton-Großaktionärs DELPHI Unternehmensberatung ausschied. DELPHI wiederum hält 25,01% an der Deutschen Balaton AG.

Brisant ist, dass beide Unternehmen aktuell im juristischen Streit liegen. Die Deutsche Balaton AG wirft Biofrontera vor, im Rahmen der letzten Kapitalerhöhung rechtswidrig gehandelt zu haben.

Das bisher letzte Kapitel: Wie Biofrontera am 6. Juli vermeldete, will man den Rat eines neutralen Gutachters einholen, um den Vorwürfen zu entgegnen und für alle Aktionäre Transparenz zu schaffen.

sharedeals.de berichtete umfassend über die Geschehnisse.

Aktie unbeeindruckt von Zukunftsaussichten

Relativ unbeeindruckt von den jüngsten Entwicklungen zeigt sich die Biofrontera-Aktie. Der kurze Dip an die 5-Euro-Marke wurde schnell aufgekauft. Die operative Entwicklung des Konzerns schreitet indes mit großen Schritten voran.

Die  jüngsten (vorläufigen) Zahlen verheißen Gutes: Im ersten Halbjahr steigerte man die Erlöse um +79% auf 8,9 bis 9,1 Mio. Euro - inklusive "deutlich ansteigendem Geschäftsverlauf in der zweiten Jahreshälfte." Für das Gesamtjahr 2018 wird ein Umsatz zwischen 16 bis 20 Mio. Euro angepeilt.

Der Club für Ihren Vermögensaufbau – Börsen-Informationen in Echtzeit

Finden Sie die kommenden Börsen-Highflyer in unserem neuen, hochexklusiven No Brainer Club. Ein Gremium aus erfahrenen Aktienprofis identifiziert mittels systematischer Analyse regelmäßig Werte mit exzellentem Chance-Gewinn-Verhältnis. Mit der Erstempfehlung konnten unsere rund 500 Mitglieder bereits über +20% Gewinn einfahren. Im eigenen Live-Chat profitieren Member von exklusiven Infos in Echtzeit.

Zugehörige Kategorien: Finanznachrichten
Weitere Artikel
Kommentare