fbpx
Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
Manuel / 13.01.20 / 17:34

Biofrontera: Es ist wieder Musik in der Aktie

Die Biofrontera-Aktie (WKN: 604611) bewegt sich am Montag explosionsartig über die 5-Euro-Marke. Besser als erwartete Umsatzzahlen für 2019 locken Anleger in den deutschen Pharma-Qualitätstitel.

Wie das Leverkusener Small Cap am Freitag mitteilte, hat es 2019 einen gruppenweiten Umsatz zwischen 31,1 und 31,4 Millionen Euro erzielt oder fast 50 Prozent mehr als 2018. Dabei entwickelte sich das Produktgeschäft in den USA mit einem Wachstum von 57 Prozent auf 23,3 Millionen Euro etwas stärker. 2018 summierten sich die Umsatzerlöse der Biofrontera-Gruppe auf 21,1 Millionen Euro. 2017 waren es noch rund 12 Millionen Euro.

Die anziehende Umsatzdynamik – wir berichteten – bescherte Biofrontera im kürzlich beendeten vierten Quartal gar den „höchsten Quartalsumsatz der Unternehmensgeschichte“. 12,2 Millionen Euro setzte der Hautgesundheitsspezialist aus dem Prime Standard um und damit fast doppelt so viel wie noch im Abschlussquartal 2018.

Aktie brennt Intraday-Feuerwerk ab

Die vorläufigen Zahlen fallen deutlich besser aus, als von vielen Marktteilnehmern – und ehrlich gesagt auch von mir – befürchtet. Die Aktie brennt heute ein Intraday-Kursfeuerwerk ab und steigt auf 5,31 Euro in der Spitze. Das macht Lust auf mehr.

Steigende Umsatzzahlen sind jedoch nicht alles, worauf es bei Biofrontera ankommt. Das Augenmerk versierter Investoren dürfte unter anderem auf der Einbindung der akquirierten Cutanea Life Sciences liegen. 2020 soll übrigens gleich schwungvoll starten. Beim wichtigsten Vertriebsprodukt Ameluz werden die Preise um 6 Prozent erhöht, wie Biofrontera mitteilte.

Schreibe uns Deine Meinung zur Aktie von Biofrontera die Kommentare oder diskutiere sie rund um die Uhr mit Hunderten aktiven Anlegern in unserem Live Chat. Noch nicht dabei? Hier kannst Du dich kostenlos registrieren!


Zugehörige Kategorien: Biotech-AktienSmall Caps
Weitere Artikel
Kommentare