Biofrontera: Es wird spekuliert wie wild

von Redaktion  /   30. Juli 2018, 10:30  /   unter Finanznachrichten  /   Keine Kommentare

Es riecht nach mehr: Die Biofrontera-Aktie (WKN:604611) gibt auch zum Wochenstart Gas und schiebt sich in Richtung 6 Euro. Bei dieser Marke werden Aktionäre hellhörig – 6 Euro, da war doch was?

Richtig, denn während Anhänger der Charttechnik inklusive diversen Börsenmedien den Grund für die jüngste Kursrallye im Chartbild sehen, haben wir dafür eine andere Erklärung. Die Augen gut informierter Anleger richten sich auf ein anderes Event, das sich hinter den Kulissen abspielt. Die Deutsche Balaton AG spielt eine große Rolle.

Von Insider-Verkäufen und Ärger mit dem Großaktionär

Blicken wir zurück: Im Mittelpunkt 2018 steht der Ärger mit Großaktionär Deutsche Balaton AG um das NASDAQ Listing Biofronteras im Frühjahr, das die Deutsche Balaton salopp gesagt auf Unregelmäßigkeiten überprüfen will.

Nun ist es so, dass Balaton den Erwerb weiterer 6,25 Mio. Aktien von Biofrontera zu einem Preis von 6 Euro je Aktie plant. Das Brisante daran ist, dass Balaton dann die Sperrminoritätsschwelle von 25% der ausstehenden Biofrontera-Anteile überschreiten würde. Damit würde sie über Hauptversammlung und Aufsichtsrat wesentlichen Einfluss auf Entscheidungen ausüben können.

Das Grundkapital Biofronteras bestand zum 31. Dezember aus 44.416.828 Aktien (629.983 ausstehende Optionen). Nach aktuellem Stand verfügt das Balaton-Umfeld über 15,04% von Biofrontera. Beim Erwerb von 6.250.000 Aktien würde Balaton nach Ausübung aller Optionen auf exakt 25,015% kommen.

Weg frei für Spekulationen

Der Wegbereiter für Spekulationen ist der jüngste, beträchtliche Insider-Verkauf von Biofrontera-Finanzvorstand Schaffer am 24. Juli. Dieser verkaufte Biofrontera-Aktien für 142.568,26 Euro zu durchschnittlich 5,70 Euro über die Börse – unter Wert des Balaton-Angebots.

Voluminöse Insider-Verkäufe gelten am Markt als „Warnzeichen“. Könnte das also nun Kalkül des Biofrontera-Vorstands sein, um möglichst wenige Anleger zur Annahme des Angebots zu bewegen?

In den nächsten Biotech-Highflyer investieren? – No Brainer Club macht’s möglich

Sie wollen in kommende Biotech-Highflyer frühzeitig investieren? Dann sind Sie in unserer No Brainer Community goldrichtig. Überlassen Sie wie hunderte weitere NBC-Mitglieder den Research nach neuen No Brainer Aktien unserem Gremium aus langjährigen Kapitalmarktexperten und Medizinern. Profitieren Sie dabei von der treffsicheren Aktienauswahlwöchentlichen Updates und Live-Chat-Informationen. Mit der Empfehlung unserer ersten „No Brainer Aktie“ konnten Club-Mitglieder bereits +42% Gewinn einfahren. Werden auch Sie Teil des No Brainer Clubs!

Das könnte Sie auch interessieren:

Cytotools NEWS: Studienstart – langsam wird ... Cytotools (WKN: A0KFRJ) hat einen Lauf und unterfüttert diesen mit positiven News. Wie der Biotech-Player heute meldet, hat man die ersten von insgesa...
Twitter: Die nächste Facebook? – Spiel mit d... Nach Facebook (WKN: A1JWVX) und Netflix (WKN: 552484) ist nun Twitter (WKN: A1W6XZ) dran: Die Twitter-Aktie kracht vorbörslich um rund -15% ein. Die Q...

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Simple Follow Buttons