fbpx
Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
/ 31.05.19 / 16:57

Biofrontera: Die Spannung steigt

Die Biofrontera-Aktie (WKN: 604611) präsentiert sich trotz Schwäche am deutschen und den internationalen Aktienmärkten - insbesondere beim NASDAQ Biotechnology Index - bärenstark. Am Freitag macht der Kurs die anfänglichen Verluste wett und handelt bei 7,40 Euro unverändert.

Da hilft es umso mehr, dass Biofronteras Großaktionär, der japanische Milliardenkonzern Maruho, ein dickes (zusätzliches) Aktienpaket erwerben möchte - und zwar für 7,20 Euro pro Anteil! Der neue Angebotspreis liegt laut Maruho höher als die "XETRA-Höchstkurse der Biofrontera-Aktie der vergangenen zehn Jahre". Anfang April lag die Offerte noch bei 6,60 Euro. Heute berichtet Maruho Neuigkeiten zum laufenden Erwerbsprozess.

Laut Maruho gibt es bei den zum Verkauf eingereichten Aktien bei der Verwahrung durch Clearstream Banking einen ISIN-Wechsel zu bewerkstelligen. Für Biofrontera-Aktionäre gilt: Aktionäre, "die das Erwerbsangebot bereits wirksam angenommen haben und es auch weiterhin annehmen wollen, brauchen für diese Umstellung nicht tätig zu werden." Aktionäre, die - trotz des Börsenkurses von aktuell 7,40 Euro - vom Angebot Gebrauch machen wollen, können "das Geänderte Erwerbsangebot innerhalb der Annahmefrist" bis zum 24. Juni 2019 um 24:00 Uhr nutzen.

COO beweist Vertrauen durch Insiderkäufe

Vorstandsmitglied Christoph Dünwald - u.a. 15 Jahre bei der Bayer AG tätig - zeigt ebenso Vertrauen. Er kaufte vor wenigen Wochen über den freien Markt für eine hohe fünfstellige Summe Aktien.

Biofrontera legte am Mittwoch Zahlen für das erste Quartal vor. Wie diese ausgefallen sind, erfahren Sie in unserem Update.

Zugehörige Kategorien: Finanznachrichten
Weitere Artikel
Kommentare