fbpx
Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
/ 24.07.18 / 8:05

Biofrontera: Das wissen nur ganz Wenige

Die Schlagzeilen gehörten zuletzt Biofrontera (WKN: 604611)! Was war nicht alles los - Klagen, Pech und Pannen! Dabei gebe es aus Aktionärssicht sinnvollere Betätigungsfelder wie dem schwelenden Rechtsstreit zwischen Biofrontera und Großaktionär Deutsche Balaton.

Im Mittelpunkt des Interesses von Aktionären hingegen: Biofronteras Main Drug Ameluz. Das Gel wird dazu verwendet, um bestimmte Veränderungen in der äußeren Hautschicht, die zu Hautkrebs führen können, zu identifizieren und zu behandeln. Kommerziell hat das Produkt durchschlagenden Erfolg, vor allem in den USA:

Biofrontera goes America - extreme Wachstumsraten

Ameluz ist als verschreibungspflichtiges Medikament zur Behandlung von hellem Hautkrebs seit rund zwei Jahren auf dem US-Markt erhältlich und spielt horrende Umsatzsteigerungen ein. Laut Angaben Biofronteras wird der vorläufige Halbjahresumsatz aus Produktverkäufen in den USA bei 6,4 Mio. Euro liegen, verglichen mit 2,4 Mio. Euro im gleichen Zeitraum 2017 (+167%). Ein Großteil dürfte auf Ameluz zurückgehen. Zu bedenken:

Der Firmenumsatz belief sich 2016 auf 6,13 Mio. Euro, 2017 lag er bei 12,03 Mio. Euro. Nettoergebnis und freier Cashflow blieben über die vergangenen Jahre negativ.

Vetriebsvorstand Christoph Dünwald geht von den kommenden Jahren von weiteren Umsatzsteigerungen aus.

In den USA versprechen wir uns [...] mittelfristig enormes Umsatzwachstum. 2016 gab es hier ca. 12,6 Mio. Aktinische Keratose Behandlungen [...]. Wenn Ärzte zukünftig nur ein Prozent der AK-Patienten mit Ameluz behanden würden, wären das bereits 30. Mio US-Dollar mehr an Umsatz für Ameluz.

Amerika-Expansion ist ein gutes Stichwort. Denn um diese zu finanzieren, wagte man den Sprung an die US-Börsen per Zweit-Listing an der NASDAQ. Das ist nun der Grund für Ärger mit dem eigenen Großaktionär Balaton AG.

So geht es weiter

Die Pharma-Hoffnung, die 250 Mio. Euro Marktkapitalisierung auf sich vereint, will 2018 16 bis 20 Mio. Euro erlösen bei einem deutlich ansteigenden Geschäftsverlauf in der zweiten Jahreshälfte.

Werden auch Sie Teil der exklusiven No Brainer Community - und investieren Sie früh in Biotech-Highflyer wie Biofrontera

Mit der Empfehlung unserer ersten „No Brainer Aktie“ aus dem Biotech-Sektor konnten Clubmitglieder bereits +42% Gewinn einfahren. Hunderte NBC-Mitglieder profitieren von der treffsicheren Aktienauswahl eines Gremiums aus langjährigen Börsenprofis, Profi-Informationen in Echtzeit und wöchentlichen Updates. Werden auch Sie Teil des No Brainer Clubs!

Zugehörige Kategorien: Finanznachrichten
Weitere Artikel
Kommentare