Manuel / 06.07.21 / 12:43

Bike24-Aktie: Jetzt ein Kauf?

Freunde des Radsports kommen bei Bike24 (WKN: A3CQ7F) auf ihre Kosten. Angesichts der Kursvolatilität stellt sich die Frage, ob der Bike-Spezialist mit integrierter E-Commerce-Plattform aus Dresden auch für Aktionäre eine lohnende Anlage ist.

Bike24 ist ein Rundum-Ausrüster fürs Fahrrad mit B2C-Fokus. Im Onlineshop finden Kunden insgesamt 77.000 Artikel von mehr als 800 Marken. Bike24 bietet eigentlich genau das, was der Fahrradladen um die Ecke im Angebot hat: Räder der gehobenen Preisklasse samt Zubehör, Ersatzteilen und Sportkleidung.

Eigentümer machen Kasse

Beim Blick auf den Aktienkurs fällt auf, dass die angegebene Preisspanne zwischen 15 und 19 € weit übertroffen wurde. Der Kurs kletterte am 2. Juli auf 22,98 € – Börsianer zahlten also +53% Aufschlag auf den Ausgabepreis von 15 €. Beim aktuellen Marktpreis von 18,10 € handelt das Prime-Standard-Unternehmen auf einer Bewertung von sehr sportlichen 800 Millionen €.

Während der Pandemie frequentierten viel mehr Leute den Bike24-Shop. Das beeindruckende Wachstum zeigt sich in einem Anstieg der Kundenzahl gegenüber 2019 um 53 Prozent auf 691.000. Die Umsätze zogen um 45 Prozent auf 199 Millionen € an, das bereinigte EBITDA erreichte 26,7 Millionen €.

Bei der Konstellation des 322 Millionen € schweren IPO fällt auf, dass dieser zum großen Teil dem Exit von Bike24-Großaktionären diente. 100 Millionen Euro fließen Bike24 zu. Damit werde der „Wachstumskurs der profitablen Plattform nochmals beschleunigt“.

Corona-Boost – und jetzt?

Von einer Anlage in Bike24 bin ich nach ersten Recherchen nicht vollends überzeugt. Das hat damit zu tun, dass der Hauptanteilseigner im großen Stil Kasse machte und die Hälfte seiner Anteile weitergab. Bei Bike24 fehlen Differenzierungsmerkmale, zumal es nicht die einzige E-Commerce-Fahrradplattform in Kontinentaleuropa ist. Besonders die deutschsprachige Klientel ist eher dafür bekannt, im Laden um die Ecke zu kaufen.

Bike24 setzt auf den Makrotrend des laut Präsentation mit einem durchschnittlichen Jahreswachstum von +16% zunehmenden Radmarktes in Deutschland bis 2023. Kann es sich im PAC-Teilsegment für Zubehör und Kleidung wie in den vergangenen Jahren behaupten, ist die nächste Etappe genommen.

Bike24-Aktie: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die Bike24-Aktie.

Noch nicht dabei? Hier kannst Du dich kostenlos registrieren!

Weitere Artikel
Kommentare