Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
Manuel / 27.05.20 / 13:00

Aston Martin: +47% – was ist da los?

Aktien von Aston Martin (WKN: A2N6DH) zaubern eine wahre Kursrallye auf's Londoner Börsenparkett. Beendete der Luxusautohersteller die letzte Woche bei 35,46 GBp, leuchten heute bereits 52,30 GBp an der Kurstafel – eine Performance von +47,49%.

Als Auslöser der Kursrallye gilt der am Dienstag offiziell vermeldete Abgang des zuletzt unglücklich agierenden CEOs Andy Palmer. Dieser war für den Launch einer Serie von Modellen verantwortlich, in einer Zeit, in der der Konzern tiefer und tiefer in die roten Zahlen rutschte. Der neue Chef Tobias Moers kommt zum 1. August von der Mercedes-Tochter AMG, wo er die Chefposition bekleidet.

COVID-19 verschärft die Krise

Der Absatz von Aston Martin leidet gewaltig unter der Coronakrise und ging von Januar bis März von 1.057 auf 578 Wagen zurück. Nur noch 79 Millionen Pfund setzte die britische Sportwagengröße um. Einem BBC-Artikel zufolge wurden unter der Ägide Palmers hohe Schulden aufgenommen. Unter dem Schuldenlevel leide der Konzern in der jetzigen Krisensituation.

Trägt die Neuausrichtung Früchte? 

Wir erleben den Niedergang einer Luxusautomarke, die durch James Bond Glamour bekommen hat. Unter dem Zepter von Racing-Point-Besitzer Lawrence Stroll, der F1-Technologie in die Straßenflitzer Aston Martins einbauen will, wird der Konzern substanziell neu aufgestellt nach dem Motto "back to the basics". Ich werte das Engagement des Multimilliardärs wie auch die bis dato getroffenen Entscheidungen sehr positiv.

Die Elektrifizierung bleibt für Aston Martin erstmal Nebenschauplatz. Jetzt heißt es, bei den Absatzzahlen wieder in die Spur zu finden. Aus Investorensicht bleibt anzumerken: Selbst in guten Jahren wirtschaften die Briten margenschwach. Im Sportwagen-Segment bleibt die Ferrari-Aktie bis auf Weiteres erste Wahl.

Schreibe uns Deine Meinung zur Aktie von Aston Martin in die Kommentare oder diskutiere sie rund um die Uhr mit Hunderten aktiven Anlegern in unserem Live Chat. Noch nicht dabei? Hier kannst Du dich kostenlos registrieren!

Zugehörige Kategorien: Sonstiges
Weitere Artikel
Kommentare
Fan / 28.05.20 / 7:24 Uhr Für mich eine fundamental zu niedrig bewertete Aktie. In den USA +69 %
/ 09.06.20 / 14:46 Uhr Aston Martin ist für (die Commonwealth Mitglieder und) den Englisch Sprachigen Raum eine Prestigemarke. Das kann man an den Verkaufszahlen der Oldtimer ablesen. Ich vertraue in das neue Management und das Know-how der Mitarbeiter.