Sascha / 08.09.21 / 15:29

Apple-Aktie: Was passiert nach dem 14. September?

Die Aktie des US-Hightech-Konzerns Apple (WKN: 865985) befindet sich langfristig in einer Megarallye, gab aber auch kurzfristig wieder Gas. Obwohl der Nachfolger von Steve Jobs als CEO, Tim Cook, dessen Erbe seit einem Jahrzehnt nur verwaltet – welches neue „one more thing“ gab es unter ihm? – scheinen die Anleger zufrieden zu sein. Das könnte sich bald ändern.

Apple ist ein 1979 von Steve „The Wizard of Woz” Wozniak, Steve Jobs und Ron Wayne gegründetes Unternehmen und zählte zu den ersten Herstellern von Personal Computern. Heute entwickelt der von Tim Cook geführte Konzern Hardware inklusive dazugehöriger Software wie beispielsweise das iPhone oder das iPad. Erklärtes Ziel der Unternehmensführung ist es, den Konzern unabhängiger vom oftmals zyklischen Hardware-Business zu machen, was bisher jedoch nur schleppend gelingt.

Apple-Event: Neue Produkte am Dienstag

Was die Spatzen bereits von den Dächern pfiffen, wurde gestern offiziell bestätigt. So wird Apple am kommenden Dienstag, 14. September, ein virtuelles Presse-Event unter dem Titel „California Streaming“ abhalten. Auf diesem sollen dann wohl das neue iPhone 13 sowie die neue Apple Watch 7 vorgestellt werden. Auch über die Vorstellung neuer AirPods 3-Kopfhörer wird spekuliert. Das Event beginnt um 13 Uhr Eastern (Time), was 19 Uhr deutscher Zeit entspricht.

In der Regel kommen die auf einem solchen Event vorgestellten neuen Produkte wenige Wochen später auf den Markt. Da ich nach einigen Jahren ein neues iPhone benötige, habe ich mich bereits danach erkundigt. Dabei wurde mir von einem Mitarbeiter meines deutschen Telekommunikationsanbieters Anfang/Mitte Oktober als Termin für das neue iPhone bestätigt.

Aktie zuletzt im Rallyemodus, aber...

Ich habe kürzlich auf die charttechnisch gute Verfassung der Apple-Aktie hingewiesen und diese mit der Vorfreude auf das anstehende Apple-Event beziehungsweise die dort vorgestellten neuen Produkte begründet. Zu dieser Einschätzung stehe ich auch weiterhin. Allerdings birgt das Apple-Event nun eine gewisse Gefahr für die Aktie. Denn an der Börse gibt es die Börsenweisheit „Buy The Rumors, Sell The Facts“.

Insofern könnte es gerade aufgrund der Vorstellung der neuen Produkte kommende Woche anschließend zu Verkäufen der Aktie durch kurzfristige Spekulanten kommen, die diese entsprechend belasten würden. Nicht falsch verstehen: Es würde sich dabei wohl erst einmal nur um eine kurzfristige Korrektur handeln. Aber eine solche ist definitiv sehr wahrscheinlich. Dabei hat der Konzern jedoch auch mittel- bis langfristig Probleme.

Denn aufgrund fehlender neuer Blockbuster-Produkte sowie der Tatsache, dass die Geschäftsbedingungen des AppStores von Entwicklern zunehmend in Frage gestellt werden, wird in den kommenden Jahren vielleicht der Umsatz noch etwas wachsen, der Gewinn jedoch wohl nicht oder zumindest unterproportional. Sollte die Aktie nach einer Korrektur daher nochmal in den Rallyemodus schalten können, würde ich sie in steigende Kurse hinein, möglichst oberhalb von 165 US$, verkaufen!

Apple: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die Apple-Aktie.

Zugehörige Kategorien: Internet & KonsumTechnologie-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare