Apple-Aktie: Jetzt werden Aktionäre massiv belohnt!

03.05.24 um 8:37

Mit Top-Zahlen und einem positiven Ausblick hat am Donnerstag nach Börsenschluss einmal mehr Tech-Gigant Apple überrascht. Die Apple-Aktie (WKN: 865985) sprang nachbörslich um +6% auf 183,46 US$ hoch. Und der Konzern hat auch noch ein leckeres Bonbon für alle Anteilseigner im Gepäck.

stock.adobe.com/I_Viewfinder

ℹ️ Apple vorgestellt

  • Apple mit Sitz im kalifornischen Cupertino ist ein US-Technologiekonzern, der Hardware wie Smartphones, Notebooks, Tablets und Unterhaltungselektronik sowie Betriebssysteme und Anwendungssoftware entwickelt und vertreibt.
  • Darüber hinaus betreibt der Konzern ein Online-Portal für den Vertrieb von Filmen, Musik und Software.
  • Mit einer Marktkapitalisierung von 2,84 Billionen US$ ist Apple derzeit das zweitwertvollste Unternehmen der Welt.

Aktienrückkauf und höhere Dividende

In diesem Jahr war es bislang nicht sonderlich aufregend, Apple-Aktionär zu sein. Bis zum gestrigen regulären US-Handelsschluss notierte das Papier gar mit fast 7% im Minus. Kein Wunder nach ungewohnten fünf Umsatzrückgängen in sechs Quartalen. Zudem hielt sich der Konzern im zukunftsträchtigen Thema Künstliche Intelligenz sehr bedeckt.

Beginnen wir diesen Bericht deshalb mit der besten Nachricht: Apple will seine Anteilseigner massiv belohnen, wie am Donnerstag nachbörslich bei der Präsentation der Quartalszahlen verkündet wurde. Der Tech-Riese aus Cupertino legt zum einen das größte Aktienrückkaufprogramm der Firmengeschichte auf und will eigene Aktien in einem zusätzlichen Umfang von 110 Milliarden US$ erwerben. Zudem gibt es eine Quartalsdividende von 0,25 US$ je Aktie, was einer Steigerung um 4% entspricht.

Rekordumsatz mit Dienstleistungen

Apple vermeldet einen Quartalsumsatz von 90,8 Milliarden US$ und somit einen Rückgang von 4% im Jahresvergleich. Der Analystenkonsens hatte allerdings mit einem Rückgang auf 90,01 Milliarden US$ gerechnet.

Vor allem die iPhone-Verkäufe bereiten dem Konzern Sorgen, sie fielen um 10% auf 45,96 Milliarden US$. Das Kultobjekt trägt weiterhin zur Hälfte des Gesamtumsatzes bei. Der verschärfte Wettbewerb insbesondere mit Samsung und Huawei macht sich hier bemerkbar.

Auch der Umsatz mit iPads war rückläufig, die Tablets brachten 5,56 Milliarden US$ ein. Bei Mac-Rechnern stiegen die Erlöse dagegen auf 7,5 Milliarden US$.

Auf der anderen Seite glänzt Apple mit einem neuen Rekordumsatz bei Dienstleistungen, zu denen unter anderem der Streamingdienst Apple TV+ zählt. Hier flossen 23,87 Milliarden US$ in die Kasse, so viel wie noch nie.

Unterm Strich verbuchte der Tech-Riese einen Quartalsgewinn je Aktie (EPS) von 1,53 US$. Auch das ist mehr als von Analysten erwartet und ein neuer Rekord.

Positiver Ausblick

Apple-Chef Tim Cook kündigte an, man rechne für das laufende Quartal mit einem Umsatzplus im niedrigen einstelligen Bereich. Die Analysten hatten bislang ein Umsatzplus von 1,3% auf dem Zettel.

Cook zeigte sich zuversichtlich, was die nahe Zukunft anbelangt:

Wir freuen uns außerdem auf eine spannende Produktankündigung nächste Woche und eine unglaubliche weltweite Entwicklerkonferenz im nächsten Monat.

Das neue Produkt wird aller Voraussicht nach die nächste Generation des beliebten iPads sein. Näheres erfährt man am 7. Mai.

KI fürs neue iPhone

Beim Thema KI, wo zuletzt Microsoft, Nvidia und Meta Platforms dominiert haben, will Apple offenbar ebenfalls auf die Tube drücken. Laut Tim Cook wird hier stark investiert und man bleibe „sehr optimistisch, was unsere Chancen im Bereich der Generativen KI angeht“.

Einerseits will Apple offenbar die gesamte Mac-Reihe mit KI-spezialisierten M4-Chips ausrüsten. Anderseits könnte der Konzern beim neuen iPhone  die Technologie des ChatGPT-Entwicklers OpenAI oder die KI Gemini der Alphabet-Tochter Google einsetzen.

Auf der von Tim Cook angesprochenen Entwicklerkonferenz WWDC (Worldwide Developers Conference) dürfte es Details zu diesem Thema geben.

Charttechnischer Ausbruch?

Nach einem monatelangen Seitwärtstrend seit Jahresbeginn schickt sich die Apple-Aktie an, aus selbigem auszubrechen. Nachbörslich wurde sowohl die 100- als auch die 200-Tage-Linie bei 180/181 US$ durchbrochen.

Es könnte somit wieder auf die psychologisch wichtige Kursmarke von 200 US$ zugehen.

Apple-Aktie gehört ins Depot

Ich habe in etlichen Berichten in der Vergangenheit nie einen Hehl daraus gemacht, dass die Apple-Aktie für mich in jedes gut sortierte Depot gehört. Das bleibt auch weiterhin so. Die starken Geschäftszahlen zeigen einmal mehr, dass dieser Tech-Titel seinen Anteilseignern weiterhin viel Rendite einbringen wird – mit dem neuen Aktienrückkaufprogramm erst recht.

Besonders beeindruckend finde ich die Umsätze aus Servicedienstleistungen, die in den vergangenen Jahren immer stärker gewachsen sind und mittlerweile nahezu die Hälfte des Nettoprofits einspülen. Tendenz: steigend.

💬 Apple-Aktie: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Börsen-Forum der neuen Generation.

Zugehörige Kategorien: Technologie-Aktien