Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
Manuel / 31.01.20 / 13:07

Amazon: Bezos macht's wie Musk

Nach Tesla (wir berichteten) nun Amazon (WKN: 906866): Mit glänzenden Zahlen pulverisiert Amazon die Erwartungen der Wall Street. Anleger katapultieren den Tech-Titel nach oben.

Amazons Nettoerlöse summmierten sich im vierten Quartal um 21 Prozent höher auf 87,4 Milliarden US-Dollar – verglichen mit 72,4 Milliarden US-Dollar im vierten Quartal 2018 – und lagen damit minimal über dem Analystenkonsens von 86 Milliarden US-Dollar.

EPS-Gewinn 60 Prozent über Analysten-Konsens

Das Betriebsergebnis steigerte Amazon im vierten Quartal auf 3,9 Milliarden US-Dollar nach 3,8 Milliarden US-Dollar im Vorjahresquartal. Der Nettogewinn stieg auf 3,3 Milliarden US-Dollar oder 6,47 USD pro verwässerter Aktie, verglichen mit 3,0 Milliarden US-Dollar oder 6,04 USD pro Aktie im vierten Quartal 2018 – von Analystenseite wurden lediglich 4,03 USD erwartet. Damit übertrifft Amazon die EPS-Erwartung um über 60 Prozent.

Über den Gesamtzeitraum von 2019 steigerte Amazon seine Umsätze um 20 Prozent auf fast 281 Milliarden US-Dollar. Der Reingewinn stieg auf 11,6 Milliarden USD oder 23,01 USD pro verwässerter Aktie nach 10,1 Milliarden USD in 2018. Das wichtige AWS-Segment verzeichnete auf Jahressicht einen rasanten zweistelligen Umsatzanstieg,

Prime keeps the business running

150 Millionen zahlende Prime-Kunden im Abo machen die Geschäfte von Amazon maßgeblich so lukrativ. Noch nie hätten soviele Prime-Kunden innerhalb eines solchen kurzen Zeitraums für das Premium-Programm gewonnen werden können als im Schlussquartal, so Bezos. Brasilien, ein Land in dem Amazon seit 2012 vertreten ist und stark expandiert, habe sogar den schnellsten Zuwachs an bezahlten Prime-Mitgliedern in der Konzerngeschichte erlebt.

So geht es jetzt weiter

Für das erste Quartal stellt Amazon bei Umsatzerlösen zwischen 69 und 73 Milliarden US-Dollar ein Umsatzwachstum zwischen 16 und 22 Prozent in Aussicht. Das operative Ergebnis soll ausgehend von 4,4 Milliarden US-Dollar auf 3,0 bis 4,2 Milliarden US-Dollar sinken.

Nach Tesla liefert nun Amazon – oder nach Musk Bezos – ein tolles Zahlenwerk. Mit der in Aussicht gestellten Umsatz-Guidance dürften die größten Wachstumssorgen von Anlegern zerstreut sein. Amazon hat an der Börse nun wieder die gigantische Größe von 1 Billion US-Dollar Marktkapitalisierung. Das ist eine psycholgische Schallmauer. Kurse nahe dem Allzeithoch von knapp 2100 Dollar scheinen durch die Konzernentwicklung gerechtfertigt.

Schreibe uns Deine Meinung zur Aktie von Amazon in die Kommentare oder diskutiere sie rund um die Uhr mit Hunderten aktiven Anlegern in unserem Live Chat. Noch nicht dabei? Hier kannst Du dich kostenlos registrieren!


Zugehörige Kategorien: Technologie-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare