fbpx
Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
Administrator / 17.11.16 / 13:24

Albireo Pharma: Analyst sieht Umsatzpotenzial von 15 Mrd. USD

Wie letzten Freitag von uns angekündigt, nehmen die Papiere von Albireo Pharma (WKN: A2DF99) in der laufenden Woche gehörig an Fahrt auf. Seit Montag gewinnt die Aktie von 14 Euro über 32% auf heute schon 18,50 Euro hinzu. Albireo kann sich nicht nur über den seltenen, höchst begehrten PRIME-Status der Europäischen Arzneimittel-Agentur für seinen Leitwirkstoff A4250 freuen, sondern auch über einen ersten Research-Report eines renommierten Analystenhauses.

Die auf die Pharmabranche spezialisierte New Yorker Investmentbank LifeSci Capital hat als erstes Analystenhaus die Coverage von Albireo Pharma aufgenommen. Jerry Isaacson, Ph.D., Director of Research, analysiert den Biotech-Star auf 37 Seiten eingehend und dürfte damit dafür sorgen, dass Albireo erstmals auch einem größeren Kreis von institutionellen US-Anlegern vorgestellt wird. Während ein Kursziel für die Albireo-Aktie noch aussteht, sprechen Issaacsons Ausführungen eine klare Sprache. So soll Albireos von uns schon vieldiskutierter Leitwirkstoff A4250 ein Umsatzpotenzial von unglaublichen 15 Milliarden USD pro Jahr besitzen.

a4250_market_oppAnalyst Isaacson hat bei seiner Berechnung drei Preispunkte von 25.000 USD, 50.000 USD und 100.000 USD zugrunde gelegt und geht davon aus, dass es sich bereits beim mittleren Wert um eine konservative Schätzung handeln könnte. Dies begründet er damit, da sich Albireo im Bereich der Orphan Drugs bewegt und keinerlei vergleichbare Konkurrenzprodukte in den adressierten Indikationen existieren. Nach den bisherigen, hervorragenden Studiendaten sollen noch vor Jahresende weitere folgen, bevor dann im kommenden Jahr eine finale, möglicherweise kurze Phase-3-Studie die endgültige Grundlage für eine Zulassung legen soll.

Mit einem Kassenbestand von circa 30 Millionen USD gilt auch die Abschlusstudie für A4250 bereits als finanziert, zumal sich Albireo große Hoffnungen auf hohe Einnahmen aus seinem Lizenzdeal mit dem japanischen Konzern EA Pharma bezüglich seines potenziellen Blockbuster-Medikaments Elobixibat gegen chronische Verstopfungen machen kann. Wie der Report bestätigt, könnte demnächst auch ein neuer Lizenzdeal für die wichtigen Territorien USA und Europa anstehen und weitere, enorme Summen einspielen. Laut Isaacson besitzt Elobixibat durch einen neuartigen Wirkmechanismus möglicherweise Vorteile gegenüber den schon erhältlichen Therapien. Das von uns schon mehrfach erwähnte Amitiza von Sucampo Pharmaceuticals spielt nach nur wenigen Jahren Marktpräsenz schon dreistellige Millionenumsätze pro Quartal ein. Albireo Pharma kommt mit all seinen extrem verheißungsvollen Assets aktuell gerade mal auf 115 Millionen USD Börsenwert.

Interessenkonflikt
Der Autor dieser Publikation hält zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien des hier besprochenen Unternehmens Albireo Pharma und hat die Absicht, diese – auch kurzfristig – zu veräußern und könnte dabei insbesondere von erhöhter Handelsliquidität profitieren. Hierdurch besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt. Bitte beachten Sie unseren vollständigen Haftungsausschluss und weitere Hinweise gemäß §34b Abs. 1 WpHG in Verbindung mit FinAnV (Deutschland) unter: sharedeals.de/haftungsausschluss.

Zugehörige Kategorien: Biotech-AktienSmall Caps
Weitere Artikel
Kommentare