Wirecard: Wer hätte das gedacht?

von (mh)  /   04. Februar 2019, 20:39  /   unter Dividenden-Aktien, Technologie-Aktien  /   Keine Kommentare

Ab 13 Uhr waren heute alle Augen und Ohren auf Markus Braun gerichtet. Der Vorstandschef von Wirecard (WKN: 747206) gab in einer vorbörslich angekündigten Telefonkonferenz Investoren, Analysten und Medien Auskunft über die im Raum stehenden Vorwürfe, die von der Financial Times erhoben wurden. 

Für Braun steht fest: Die „Angelegenheit ist erledigt“, auch wenn die für die unabhängige Untersuchung beauftragte Singapurer Anwaltskanzlei Rajah & Tann ihre Untersuchung noch nicht beendet hat. Braun gelang es, die Anleger zu beruhigen. Im Zuge der Telefonkonferenz kam es zu spektakulären Kursbewegungen. Die Aktie drehte richtig auf, bevor sie sich wieder deutlich vom Tageshoch entfernte.

CEO Braun gelingt es, zu beruhigen

Eingangs verdeutlichte Braun noch einmal, dass es lediglich um einen Umsatzposten in Höhe von 6,9 Millionen US-Dollar ginge. Auch rechne er nicht mehr mit Folgeartikeln der Financial Times.

Zu Beginn gleich die Kernaussage: Nach aktuellem Wissenstand hat weder die von Wirecard selbst durchgeführte Prüfung noch die Prüfung durch Rajah & Tann einen Beleg für ein strafrechtlich relevantes Fehlverhalten feststellen können. Insofern lägen „keine Beweise für die Anschuldigungen“ vor.

Im Konferenz-Call, in dem neben Braun noch Finanzvorstand Alexander von Knoop teilnahm, machte Braun nach unserer Überzeugung einen unaufgeregten Eindruck und wirkte in seinen Aussagen souverän und spontan.

Die laufenden Untersuchungen will Braun „zeitnah abschließen“. Zukünftig wolle man sich auf ein „starkes Jahr 2019“ fokussieren und schnell „zurück an die Arbeit“.

Stellenweise bleibt ein fader Beigeschmack. So bewirkte die Aussage, dass das Compliance-Team von Wirecard weltweit aus 20 Mitarbeitern bestehe, Nachfragen seitens Analysten.

Fest steht: Der Vertrauensverlust wiegt schwer. Fragen Sie sich selbst, würden Sie aktuell Wirecard-Aktien mit gutem Gewissen kaufen? Nach der vergleichbaren Situation im Februar 2016, als Wirecard von Shortsellern mit ähnlichen Vorwürfen attackiert wurde, kam das Papier anschließend nur langsam aus dem Quark.

Conference Call live auf sharedeals.de – Leser kassieren ab

In unserem Live Chat kommentierten wir im Beisein von hunderten interessierten Investoren den Conference Call live. Unsere Experten antizipierten einmal mehr frühzeitig den Kursverlauf, was einige Mitglieder für erfolgreiche Trades und Gewinnmitnahmen nutzen konnten. Der Chatverlauf ist unter folgendem Link nachlesbar.

Bessere Aktien für Ihr Depot

Ob kurzfristiges Trading oder langfristiges Investment: Mit unserem kostenlosen Live Chat finden Sie täglich bessere Aktien für Ihr Depot. Hier kostenlos registrieren!

Das könnte Sie auch interessieren:

Plus Products: Mit Cannabis-Fruchtgummis zu +472% ... Mitglieder sind begeistert, denn Goldherz VIP feiert +472% Rekordgewinn. In Windeseile erobert die "Fruchtgummi"-Marke PLUS Products (WKN: A2N7JH) den...
Rational: Steht dieser Hidden Champion vor Halbier... Fast jeder kennt die Produkte des Unternehmens, denn 130 Millionen Speisen, die täglich auf diesem Planeten auf den Tisch kommen, werden in einem Rati...
Weekend Unlimited: +148% nach Sieg bei „Pot-... YOLO war einmal, POT ist die Zukunft: Das Cannabis-Lifestyleunternehmen Weekend Unlimited (WKN: A2N7N5) gewinnt die von der Canadian Stock Exchange (C...

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Simple Follow Buttons