Wirecard: Langweilig? Von wegen!

von (mh)  /   13. Juni 2019, 17:08  /   unter Finanznachrichten  /   Keine Kommentare

Es ist ruhig(er) geworden um die Wirecard-Aktie (WKN: 747206). Das heißt an der Börse aber noch lange nicht, dass das Fintech-Papier auch langweilig ist – im Gegenteil! Denn Wirecard darf sich am Donnerstag über positives Feedback von Analysten freuen. 

Die Privatbank Berenberg, die die Coverage des Zahlungsdienstleisters vorübergehend ausgesetzt hatte, führt Wirecard nun wieder auf der Liste der Kaufempfehlungen. Das Kursziel veranschlagt das Investmenthaus aus Hamburg bei 210 Euro. Damit eröffnet sich der Wirecard-Aktie vom aktuellen Kurs bei 150 Euro ein Gewinnpotential von +40%. Laut Berenberg-Analystin Tammy Qiu überwiege bei Wirecard die Chance auf Wachstum.

Gratis: Aktien-Tipp mit +500% Kurspotenzial
Verpasse nie wieder +1.190%, +253% oder +128% Gewinn:
Abonniere jetzt kostenlos den SD Insider!
Du kannst Dich jederzeit aus dem Newsletter austragen - Deine Daten werden nicht weitergegeben.
Weitere Hinweise zum Datenschutz.

Grundsätzlich sind die Analysten bei Wirecard fast einhellig positiv gestimmt. Von der Deutsche Bank gab es gestern eine Extra-Überraschung. Die Bank nahm die Wirecard-Aktie in ihre „German Stock Ideas“-Liste auf. Das Kursziel liegt nach wie vor bei 200 Euro.

Wirecard hat am 8. Mai seine Prognose für das laufende Geschäftsjahr nach oben geschraubt. Demnach will der Payment Spezialist 2019 einen Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) zwischen 760 bis 810 Millionen Euro schreiben – ein Ergebniswachstum von mindestens 32% gegenüber 2018 (561 Millionen Euro).

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Simple Follow Buttons