Wirecard: Kracher-Kooperation mit indischem Staat

von (mh)  /   22. Mai 2019, 11:05  /   unter Finanznachrichten  /   Keine Kommentare

Wirecard meldet am Mittwoch eine neue Kooperation mit dem indischen Staatsunternehmen UTI Infrastructure Technology and Services. Demnach wird der DAX-Konzern Zahlungsprozesse für indische Bürger digitalisieren. Die Meldung beschleunigt den Kursanstieg der Wirecard-Aktie (WKN: 747206) – das Papier gewinnt in der Spitze um +3,60% auf bis zu 155,45 Euro. 

Beide Unternehmen werden künftig gemeinsam an der Ausgabe von physischen und digitalen Steuerausweisen – auch als PAN-Karten (Permanent Account Number) bezeichnet – arbeiten. Jeder indische Bürger und jede Bürgerin muss eine solche Karte besitzen. Mit PAN-Karten können wichtige Finanztransaktionen vorgenommen werden. Wirecard gelingt mit der neuen Kooperation ein weiterer Vertragsabschluss in einem wichtigen Wachstumsmarkt für das Unternehmen. 

Gratis: Aktien-Tipp mit +500% Kurspotenzial
Verpasse nie wieder +1.190%, +253% oder +128% Gewinn:
Abonniere jetzt kostenlos den SD Insider!
Du kannst Dich jederzeit aus dem Newsletter austragen - Deine Daten werden nicht weitergegeben.
Weitere Hinweise zum Datenschutz.

Anil Kapur, Managing Director von Wirecard Indien, erklärt:

Als Partner der Wahl für einen von Indiens führenden Finanzdienstleistungsunternehmen in Staatsbesitz, sind wir sehr erfreut, Teil des Projekts zu sein, PAN-Karten mehr Leuten zur Verfügung zu stellen. Mit dieser Kooperation beweisen wir Wirecards Leistungsvermögen im globalen Hightech-Servicebereich und unsere Fähigkeit, Lösungen für eine große Bandbreite von Konsumenten und Industrien bereitzustellen.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Simple Follow Buttons