Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
/ 07.03.19 / 12:28

Wirecard: BlackRock meldet sich zurück

BlackRock erhöht seinen Anteil an Wirecard (WKN: 747206) erneut. Das geht aus der neuesten, am Donnerstagvormittag veröffentlichten Stimmrechtsmeldung hervor. Demnach besitzt BlackRock einen Direktanteil am DAX-Konzern via Aktien in Höhe von 3,53% (zuvor 3,25%). Die heutige Meldung bezieht sich auf den 1. März. Zwischenzeitlich war BlackRock im Februar unter die Schwelle von 3% gerutscht. 

Aus den Stimmrechtsmeldungen von BlackRock lassen sich wohl nur schlecht zuverlässig künftige Kursbewegungen in Bezug auf die Wirecard-Aktie antizipieren, da BlackRock als ETF- bzw. Fondsanbieter u.a. schlichtweg zur fortlaufenden Adjustierung seiner an Wirecard gehaltenen Anteile gezwungen ist. So ist es naheliegend, dass BlackRock im Zuge einer höheren Gewichtung von Wirecard im DAX - aufgrund des zwischenzeitlich wieder stark gestiegenen Börsenwerts - seinen Anteil am Mobile-Payment-Konzern erhöhen musste.

Tage der Wahrheit: Im März dürfte die Faktenlage im derzeitigen Krimi um mögliche Bilanzmanipulationen bei Wirecards Singapur-Gesellschaft klarer werden. Quelle: Wirecard AG

Gelingt der Wirecard-Aktie bald der Breakout nach oben?

Dafür spricht, dass die Wirecard-Aktie kurzfristig eine „Flat Base“ ausgebildet hat. Der Kurs handelt in den letzten Tagen in einer engen Spanne - bei erneutem Kaufdruck könnte die Aktie nach oben ausbrechen.

Ein Grund für Anschlusskäufe könnte die Veröffentlichung des unabhängigen Abschlussberichts der Wirtschaftskanzlei Rajah & Tann sein, die zwischen dem 10. und 24. März anvisiert wird.

Wir hatten darüber bereits in einem ausführlichen Wirecard-Update berichtet.

Bessere Aktien für Ihr Depot

Ob kurzfristiges Trading oder langfristiges Investment: Mit unserem kostenlosen Live Chat finden Sie täglich bessere Aktien für Ihr Depot. Hier kostenlos registrieren!

Zugehörige Kategorien: Finanznachrichten
Weitere Artikel
Kommentare