Manuel / 06.10.21 / 11:04

Voltabox & Paragon: Rette sich, wer kann!

Voltabox (WKN: A2E4LE) hat den Verkauf seiner US-Aktivitäten abgeschlossen. Paragon (WKN: 555869) profitiert finanziell davon. Der Deal kommt für Aktionäre allerdings zu einem unglücklichen Zeitpunkt.

Voltabox ist ein Hersteller von Batterien, hauptsächlich für Industriefahrzeuge. Paragon ist ein Automobilzulieferer und bis dato der kontrollierende Mehrheitseigner von Voltabox.

US-Verkauf für einstellige Millionensumme

Konkret teilte Voltabox am Dienstagabend mit, dass seine US-Töchter Voltabox of North America sowie Voltabox of Texas im Rahmen eines Asset Deals vollständig von einem Käufer aus dem nordamerikanischen Kundenkreis des Unternehmens übernommen werden. Als Kaufpreis wurde eine Summe im mittleren einstelligen Millionen US-Dollar-Bereich vereinbart.

Beide ohne Kaufargumente

Dass der Aktienkurs von Paragon nun unter 10 € fiel, hängt mit dem abbröckelnden Kurs der Voltabox-Aktie zusammen. Voltabox selbst steht derzeit jedoch nicht zum Verkauf. Wie die Gesellschaft gestern mitteilte, werde man in den kommenden Monaten die „Strategie mit den neuen Hauptgesellschaftern abstimmen sowie die Vorbereitungen für den Wiederanlauf der verschobenen Produktionsläufe sicherstellen“.

Während in Voltabox-Papieren seit unserem 60% Event-Zock im November 2020 nichts mehr zu holen war, waren bei Paragon seit Vorstellung der Tradingchance Kursspitzen von +28% möglich.

Ich hatte in der Vorstellung vom 30. März explizit geraten „auf einen News-Peak im Frühjahr“ zu spekulieren. Bilanziell bleiben beide Unternehmen Trümmerhaufen.

Voltabox oder Paragon: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die Voltabox- oder Paragon-Aktie.

Zugehörige Kategorien: Small CapsTechnologie-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare