Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
Sascha / 18.12.19 / 17:50

VolitionRX: Homm-Favorit vor nächstem Rallyschub?!

Gestern schrieb ich an dieser Stelle einen Artikel über die Aktie des Mainzer Biotechunternehmens BioNTech, die zuletzt regelrecht durchgestartet ist. Im Zuge meiner Recherchen zu BioNTech bin ich jedoch auf eine andere Biotechaktie gestoßen, die ich aktuell interessanter finde als BioNTech, nämlich VolitionRX (WKN: A12B6K).

VolitionRX wurde auch deshalb in Deutschland sehr bekannt, weil der inzwischen angeblich geläuterte ehemalige Hedgefondsmanager Florian Homm den Titel zu seinen favorisierten Smallcaps zählt. Grundsätzlich zwar ein Fakt, dem man wenig Bedeutung beimessen sollte. Allerdings hat Herr Homm mit seinem letzten Smallcap-Tipp, der Aktie der australischen Clinuvel Pharmaceuticals, einen Volltreffer gelandet hat.

Warum aber finde ich VolitionRX so spannend? Nun, BioNTech arbeitet zwar selbst an etwas ganz anderem, nämlich an Impfungen gegen schwerwiegende Krankheiten wie beispielsweise Krebs. Aber der Mitgründer und CEO von BioNTech, Ugur Sahin, äußerte sich zuletzt in einem Interview mit der Deutschen Presse-Agentur (DPA) dahingehend, dass er in den kommenden 10 bis 15 Jahren gravierende Verbesserungen in der Früherkennung von Krebserkrankungen rechne. Und genau in diesem Bereich ist eben VolitionRX tätig.

Revolutionär: Einfacher Bluttest kann Krebserkrankung anzeigen!

So habe ich erst am vergangenen Wochenende mit einem Arzt, der übrigens selbst in die Aktie von VolitionRX investiert ist, über das Unternehmen beziehungsweise die Aktie gesprochen. Dieser erklärte mir, dass VolitionRX derzeit – vereinfacht gesagt – daran arbeitet Bluttests auf den Markt zu bringen, mit deren Hilfe man Krebserkrankungen erkennen kann. Dies wäre eine echte Revolution in der Krebsdiagnostik, da ein solcher Bluttest sowohl einfacher als auch günstiger als die heute üblichen Verfahren wäre.

Dabei ist die Entwicklung eines solchen Bluttest grundsätzlich kein Hexenwerk. So hat das kleine deutsche Biotechunternehmen Epigenomics bekanntlich schon länger einen solchen Bluttest zur Erkennung von Darmkrebs entwickelt. Leider ist dieser Bluttest jedoch noch nicht so zuverlässig wie er sein sollte. Sollte es VolitionRX daher gelingen einen besseren Bluttest zu entwickeln, würde die Aktie wohl noch über erhebliches Kurspotenzial verfügen.

Aus rein charttechnischer Sicht hat die Aktie von VolitionRX in den letzten Monaten einen klaren Aufwärtstrend ausgebildet, innerhalb dessen sie zuletzt jedoch eine deutliche Korrektur vollzog. Eine Korrektur, die spekulative Anleger – und nur solche sollten die Aktie überhaupt ins Auge fassen – nun zum Einstieg respektive Nachkauf nutzen können und sollten. Das Kursziel jedenfalls sehe ich, auf Sicht von sechs bis zwölf Monaten, im Bereich von sechs US-Dollar.

Schreibe uns Deine Meinung zur Aktie von VolitionRX in die Kommentare oder diskutiere sie rund um die Uhr mit Hunderten aktiven Anlegern in unserem Live Chat. Noch nicht dabei? Hier kannst Du dich kostenlos registrieren!


Zugehörige Kategorien: Biotech-AktienSmall Caps
Weitere Artikel
Kommentare
Christoph / 20.12.19 / 20:14 Uhr Ich bin Abonnent seines Börsenbriefes...Florian Homm ist einer der immer noch irgendwo das entscheidende Quäntchen findet. Er Analisiert die Marktsituation auf den Punkt wählt Anleihen,Aktien,Rohstoffe,und Edelmetalle auf den Punkt,,,hoffentlich bleibt er uns noch lange erhalten,,, Grüsse
Sascha Huber / 23.12.19 / 14:18 Uhr Hallo Christoph, ich wollte mit meinem Artikel nicht die Arbeit von Herrn Homm bewerten, das steht mir gar nicht zu. Fakt ist aber, dass er mit Clinuvel einen Volltreffer hatte und VolitionRX ebenfalls interessant ausschaut. Liebe Grüße und frohe Weihnachten, Sascha