fbpx
Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
/ 03.09.19 / 10:42

Varta: Aktie fliegt nach Wachstumsansage!

Nächster Paukenschlag bei der Varta AG (WKN: A0TGJ5): Der Batteriekonzern plant einen erneuten Ausbau seiner Fertigungskapazitäten für Lithium-Ionen-Miniakkus. Der Ausstoß soll auf mehr als 150 Millionen Zellen pro Jahr und damit um die Hälfte der bisher avisierten Gesamtproduktion steigen, so Varta heute.

Varta-Aktien verteuern sich infolge der Nachricht umgehend um 6,99% auf 81,10 Euro und bilden damit eine Ausnahmeerscheinung am schwachen deutschen Aktienmarkt. Die starke Positionierung in strukturellen Wachstumsmärkten beschert Varta eine Riesennachfrage nach LI-Minibatterien und deswegen wollen Kunden sogar die neuen Fabriken mitfinanzieren.

130 Millionen Euro für 50 Millionen Zellen mehr

Varta wird den heute veröffentlichten Plänen zufolge die Jahresproduktion aufstocken von mehr als 100 Millionen Zellen wie bisher geplant auf über 150 Millionen Zellen. Bis 2022 soll die Umsetzung abgeschlossen sein. Betroffen sind die beiden Hauptproduktionsstandorte Ellwangen und Nördlingen in Süddeutschland, die entsprechend erweitert werden.

Mit Gesamtkosten der Kapazitätserweiterung von rund 130 Millionen Euro für zusätzlich 50 Millionen Zellen pro Jahr sind die Kosten pro Zelle diesmal leicht teurer als umgerechnet beim  Investitionsvolumen von rund 100 Millionen Euro für zusätzliche 40 Millionen Zellen pro Jahr, wie im Juni angekündigt (wir berichteten).

Lifestyle-Hightech-Produkte wie kabellose Kopfhörer sorgen für einen Nachfrageschub bei Varta.

Natürlich interessiert Anleger auch, wie die Wachstumspläne finanziert werden sollen. Die nötigen Mittel sollen aus der eigenen Geschäftstätigkeit sowie durch Anzahlungen von Kunden finanziert werden. Darüber hinaus steht dem Konzern ein Kredit über 80 Millionen Euro zur Verfügung. Finanzvorstand Steffen Munz erklärt:

Wir verzeichnen einen enorm hohen und stetig wachsenden Auftragsbestand. Die kurz- und mittelfristige Nachfrage nach Lithium-Ionen Batterien ist gut planbar. Mit dem erneuten Ausbau der Produktionskapazität werden wir das hohe Wachstumstempo weiter beibehalten.

Nächster Verdoppler aus dem SD-Universum

Bei heute erreichten Spitzenwerten von 81,40 Euro handelte es sich zum Zeitpunkt unseres Tipps bei Kursen von 41 Euro um absolute Schnäppchenpreise, die viele SD-Leser zum Einstieg in die Varta-Aktie nutzten (wir berichteten).

Bis 2020 strebt der Konzern laut eigener Aussage eine "weltweit marktführende Position" im Bereich Lithium-Ionen-Zellen bei einer Marktdominanz an – der Marktanteil soll bei etwa 50% liegen. Trotz aller Wachstumsaussichten schwebt die Varta-Aktie aktuell mit mehr als 3 Milliarden Euro Marktkapitalisierung über das Börsenparkett. Anleger, die komfortabel vorne liegen, dürfen Gewinne mitnehmen. Mutige Anleger und Trader gehen weiter mit.

Zugehörige Kategorien: Technologie-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare