Suchergebnisse
Alle Ergebnisse anzeigen
Frank / 06.12.21 / 9:58

Valneva: Besteht Grund zur Sorge?

Die Aktie von Valneva (WKN: A0MVJZ) gibt nach dem Kurssturz am Freitag heute erneut stark nach und fällt aktuell um weitere -5,05% auf 22,54 €.  Die Booster-Studie aus Großbritannien mit einem mageren Ergebnis für die französische Firma wirkt hier offensichtlich nach. Besteht Grund zur Sorge oder sollten Anleger gelassen bleiben?

Valneva ist ein französisches Biotechunternehmen mit Hauptsitz in Saint-Herbain. Die Gesellschaft ging hervor aus dem Zusammenschluss der französischen Vivalis und der österreichischen Intercell. Das Unternehmen entwickelt und vermarktet Impfstoffe gegen Infektionskrankheiten.

Jährlicher Covid-19-Booster?

Die Aktien der Impfstoff-Konkurrenten von BioNTech und Moderna geben am Montagmorgen ebenfalls leicht nach, aber nicht so heftig wie Valneva. Kein Wunder, sie haben besser abgeschnitten in der britischen Booster-Studie. Außerdem tragen bei BioNTech Aussagen von CEO Ugur Sahin bei der Konferenz „Reuters Next“ zur Beruhigung bei, denen zufolge ein jährlicher Covid-19-Booster wahrscheinlicher werde.

Möglicherweise sorgen weitere Aussagen Sahins bei Anteilseignern von Valneva für Unruhe. Der Mainzer Firmenboss geht nämlich davon aus, dass die neue Variante Omikron wohl dazu führen wird, dass über kurz oder lang ein neuer Impfstoff benötigt wird. Und während die mRNA-Hersteller in der Lage sind, hier schnell zu reagieren, ist das beim französischen Impfstoff-Hersteller Valneva mit seinem Totimpfstoff so ohne Weiteres nicht möglich.

Kommt bald die Zulassung?

Zwar haben wir rechtzeitig am Hoch bei einem Kurs von 30 € dazu geraten, Gewinne mitzunehmen. Grundsätzlich sind wir allerdings weiterhin positiv gestimmt bei diesem Papier. Denn Fakt ist: Die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) prüft eine beschleunigte Zulassung, und hier sieht es weiterhin sehr gut aus für Valneva.

Ein Totimpfstoff als weitere Alternative in der Corona-Pandemie hat auf jeden Fall seine Berechtigung. Und das Unternehmen dürfte damit weltweit genügend Umsätze einfahren, um die derzeitige Marktkapitalisierung von 2,3 Milliarden € zu rechtfertigen. Zumal es viele Menschen gibt, die weiterhin skeptisch gegenüber den mRNA-Vakzinen sind.

Natürlich ist die Aktie spekulativ, denn wer hier investiert, muss sich darüber im Klaren sein, dass alles mit der Zulassung von VLA 2001 steht und fällt...

Valneva: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die Valneva-Aktie.

Zugehörige Kategorien: Biotech-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare