Suchergebnisse
Alle Ergebnisse anzeigen

VALNEVA-AKTIE: Ist die Luft raus?

Frank / 27.06.22 / 15:50

Kurzmeldung: Nach dem Höhenflug vergangene Woche bis über 15 € notiert die Aktie von Valneva (WKN: A0MVJZ) wieder knapp unterhalb der Marke von 13 €. Anleger sind also unserem jüngsten Ratschlag gefolgt und haben (Teil-)Gewinne eingestrichen. Wie geht es jetzt weiter mit dem Papier?

Die Konkurrenz gibt Gas

Die Konkurrenz schläft nicht: Auf dem hart umkämpften Markt der Corona-Impfstoffe haben die Platzhirsche Moderna und BioNTech/Pfizer Ergebnisse zu ihren überarbeiteten Wirkstoffen vorgelegt, die speziell auf die Omikron-Varianten angepasst wurden.

Sowohl Moderna als auch BionTech/Pfizer können dabei mit stark neutralisierenden Antikörper-Antworten gegen die Omikron-Subvarianten BA.4 und BA.5 aufwarten.

Die auf der mRNA-Technologie basierenden Vakzine bescheren den Unternehmen bereits seit zwei Jahren Milliardengewinne. Valneva würde sich gerne mit seinem Totimpfstoff ein großes Stück vom Kuchen abschneiden.

EU-Marktzulassung endgültig erteilt

Nachdem die EU-Kommission vergangenen Freitag die Marktzulassung von VLA 2001 für Erwachsene im Alter von 18 bis 50 Jahren in Europa endgültig erteilt hat, wäre der Weg zu Umsätzen und Gewinnen theoretisch frei.

Doch obwohl Valnevas Impfstoff  der erste mit Standardzulassung in der EU ist und möglicherweise den ein oder anderen bisherigen Impfskeptiker überzeugen könnte, hängt sein Schicksal am seidenen Faden. Denn nur, wenn die EU jetzt auch so passable Mengen abnimmt, dass für Valneva die Produktion wirtschaftlich darstellbar ist, käme das Vakzin wohl überhaupt auf den EU-Markt.

Gelingt Valneva eine Überraschung?

Bei der Aktie scheint deshalb aktuell weitgehend die Luft raus. Risikobereite Anleger könnten sich auf die Lauer legen und darauf spekulieren, dass Valneva in den Verhandlungen mit der EU-Kommission über die Abnahmemenge eine Überraschung gelingt...

Du willst wissen, wie es mit Valneva weitergeht? Dann komm jetzt in unseren Live Chat und bleibe im Sekundentakt auf dem Laufenden. Nimm teil an hochwertigen Diskussionen mit über 13.000 Mitgliedern und sichere Dir echte Informationsvorsprünge! Profitiere heute noch wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die Aktie von Valneva & Co.

Werde kostenlos Mitglied im Börsen-Chat Nr. 1

Erziele ab sofort Aktiengewinne von +637%, +3.150% oder +23.525%!
Mit der Hilfe von mehr als 13.000 Sharedealern.
Zugehörige Kategorien: Anzeigen
Weitere Artikel

Kommentare

Hans
Moderna und Pifizer "Impfstoffe" wirken nicht und daher wären sie angeszählt, wenn Ihr und andere endlich die Wahrheit berichten würden!! Ich kann garnicht mehr zählen wieviele sogenannte Geimpfte krank und und nicht in der Arbeit sind. Der einzige Impfstoff der wirken sollte ist VLA2001 aber das ist ja ein offenes Geheimniss (Antikörper sind müssen nicht von der Spritze kommen, da man nicht weis wie der Stand vorher war und ich kenne eine mit 20 000 Antikörpern, die ist jetzt auch positiv mit Symtomen)
Frank
Hallo Hans, es gibt ja offizielle Forschungsergebnisse bei Moderna und BioNTech/Pfizer nach Studien mit etlichen Tausenden Probanden jeweils, insofern kann ich Deine Aussage nicht nachvollziehen, die Impfstoffe würden nicht wirken. Beste Grüße, Frank
Hans
Hallo Frank, da merk man, dass du noch nichts mit bekommen hast, selbstverständlich gibt sogenannte offizielle Forschungsergebnisse die aber von Moderna und Pfizer bezahlt wurden und werden und die kommen selbstverständlich immer zu diesem Ergebnis. Warum sind dann so viele die mit den angeblichen wirksamen Impfstoffen geimmpft sind krank (weil sie nur das Imunsystem schädigen)- ach ja sie hätten ja sonst einen viel schweren Verlauf. Mach die Augen auf, man kann es an allen Ecken schon sehe, ich freu mich schon auch den Winter - wo die Ungeimpfen noch mehr die Stellung halten müssen, weil die "Geschützten" krank zu hause sind. Wir können jetzt kaum noch alle Stellen besetzen, weil zu viele ......und da könnte der VLA2001 die Retten sein. Beste Grüße, Hans