Manuel / 16.08.21 / 9:15

Tesla: Worüber Chef Elon Musk nur lachen kann

Am Freitag besuchte Elon Musk, begleitet von CDU-Chef Armin Laschet, die Baustelle von Teslas (WKN: A1CX3T) Gigafabrik Berlin-Brandenburg. Dabei gab es lustige Momente dank eines sichtlich amüsierten Elon Musk.

Tesla ist das modernste Automobilunternehmen der Welt und gemessen an den Auslieferungserfolgen – von Januar bis Juni waren es 386.000 Fahrzeuge – der größte Elektroautobauer der Welt.

„Genügend Wasser vorhanden“

Während der CDU-Kanzlerkandidat Laschet in puncto Elektromobilität versus Wasserstoff keine gute Figur machte und bei Musk ein deutliches Lachen auslöste, versetzte die Frage einer Journalistin nach den Wassermengen in der Produktion den Tesla-CEO in einen Lachkrampf. Zum besonders lustigen Teil geht es im Video ab Minute 2:20.

Über die vom ZDF verbreitete Fake News in Sachen Wasserversorgung und Musks Reaktion „Shame on ZDF“ hatten wir im März berichtet. Musk konterte damit, dass es in Berlin naturgemäß viel regnet. Er selbst kommt aus Kalifornien, wo chronische Wasserknappheit ein Problem im Alltag ist.

Lösungen liegen in der Schublade

Wer sich ein bisschen einliest, merkt, dass die vermeintliche Wasserknappheit ein medial hochgepushtes Thema ist mit Lösungsansätzen bereits in der Schublade jenseits der gesicherten Kubikmeter für die erste Produktionsstufe.

Sich im Glanz eines der größten Unternehmer der Neuzeit zu sonnen, ging für Armin Laschet daneben. Dagegen nähert sich die Tesla-Aktie ihrem Kursgipfel. Wir bleiben unverändert bullish. Das Rekordhoch liegt bei 900,4 US$, Schlusskurs Freitag: 717,70 US$.

Tesla-Aktie: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die Tesla-Aktie.

Noch nicht dabei? Hier kannst Du dich kostenlos registrieren!

Zugehörige Kategorien: Technologie-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare