Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
Günther / 28.09.20 / 17:20

Tesla: Deal mit Piedmont Lithium – Goldherz-Leser profitieren mit über +100%

Heute feiern Goldherz-Leser den nächsten großen Deal. Tesla (WKN: A1CX3T) macht seine Ankündigung wahr und schließt eine Liefervereinbarung mit dem in den USA tätigen australischen Lithiumwert Piedmont Lithium (WKN: A2JMSG). Das katapultiert die Piedmont-Aktie fast +100% nach oben.

Es kommt selten vor, dass ich mich über die Aktie von Tesla positiv äußere. Für mich ist das große Geld hier schon längst verdient. Doch gibt es immer noch große Chancen, bei der Sie mit kleinen Aktienwerten von Teslas Produktoffensive massiv profitieren können.

Teslas Offensive für die nächste Generation von Akkutechnologien, die man in der vergangenen Woche dem Publikum vorstellte und die nach Meinung von Experten einen weiteren Meilenstein bedeuten, was den technologischen Vorsprung gegenüber der Konkurrenz weiter ausbaut, trägt schon jetzt erste Früchte.

Tesla sichert Lithiumversorgung aus den USA

Das erklärte Ziel von Elon Musk lautete seit jeher, dass er eine eigene Lieferkette in den USA aufbauen wollte, um sich von Lieferungen aus China unabhängig zu machen. Hierbei sticht ein Projekt besonders ins Auge, das bereits alle Vorkehrungen zur baldigen Produktionsaufnahme getroffen hat.

Piedmont Lithium soll Tesla mit Spodumenkonzentrat aus North Carolina versorgen. Das Unternehmen fokussiert sich auf eine vollintegrierte Produktion zur Spodumen-zu-Hydroxid-Konvertierung unter Einsatz bewährter Technologie zur Umwandlung von Spodumen in 22.700 Tonnen Lithiumhydroxid in Batteriequalität pro Jahr direkt in North Carolina.

Weltweit gibt es nur vier derartige Projekte, die bisher alle in Australien ansässig sind. Nur Piedmont besitzt das einzige Projekt in den Vereinigten Staaten, das sich auf die Spodumenumwandlung für den amerikanischen Elektrofahrzeug- und Batteriespeichermarkt konzentriert.

Hierzu schloss man jetzt eine verbindliche Verkaufsvereinbarung zur Lieferung von Lithium-Spodumenkonzentrat mit dem weltgrößten Elektrofahrzeughersteller Tesla. Die Vereinbarung gilt zunächst für fünf Jahre auf Festpreisbasis und kann im gegenseitigen Einvernehmen um weitere fünf Jahre verlängert werden.

Piedmont stellte fest, dass die Vereinbarung mit Tesla eine feste Verpflichtung für etwa ein Drittel seiner gesamten geplanten 160.000-Tonnen-Spodumenproduktion jährlich umfasst. Das Duo rechnet damit, dass die ersten Lieferungen zwischen Juli 2022 und Juli 2023 beginnen werden. Keith Philips, CEO von Piedmont Lithium, sagt:

Das Abkommen unterstreicht die strategische Bedeutung des einzigartigen amerikanischen Spodumenvorkommens im Piemont und bestätigt den Trend zu Spodumen als bevorzugtem Ausgangsmaterial für das in Batterien mit hohem Nickelgehalt benötigte Lithiumhydroxid.

Geringe Kapitalkosten sind der Schlüssel zum Erfolg

Mit 377 Millionen US-Dollar an weiteren Investitionskosten für die 1. Phase einer vollintegrierten Hydroxid-Produktion, welche sofort batteriefähiges Material in Höhe von 22.700 Tonnen pro Jahr umfasst, gehört das Piedmont-Vorkommen zu den relativ leicht umsetzbaren Projekten.

Piedmont-Aktie allein heute +83%

Die Piedmont Lithium-Aktie stolzierte heute nach oben und legte an einem einzigen Handelstag an der Börse Sydney einen knappen Verdoppler hin.

PLUS-Leser sind selbstverständlich längst investiert

Einmal mehr hatten geduldige Goldherz-Leser einen Informationsvorsprung, der ihnen seit August 2019 im Schnitt für 0,12 AUD einen günstigen Depot-Einstieg in die Investitionsposition ermöglichte, die sich nun mit +133% im Gewinn befindet und jetzt mit dem Tesla-Deal weiter langfristig entfalten sollte.

PLUS-Abonnenten haben vor dem COVID-19-Ausbruch sogar bis zu +40% Tradinggewinn erzielt und konnten danach um 0,07 AUD erneut einsteigen, bevor die Aktie vom Tief aus gerechnet um bis zu +300% avancierte.

Hier die damalige Kauf-Idee in Ausgabe 33/2019:

Wollen Sie in Zukunft ähnliche Gewinne, ohne Hektik, innerhalb des von mir bevorzugten Anlagezeitraums von 12-24 Monaten erreichen?

Abonnieren Sie noch heute mein Premium-Produkt

Weitere Artikel
Kommentare