Suchergebnisse
Alle Ergebnisse anzeigen

Tesla: Anleger nach Mega-Prognose aus dem Häuschen

Manuel / 21.04.22 / 12:53

Die Tesla-Aktie (WKN: A1CX3T) macht die -5% aus der Handelssession am Mittwoch heute wieder wett mit +7% auf 1.048 US$. Der E-Mobilitäts-Marktführer musste sich Mittwochabend mit seinen Q1-Zahlen den Anlegern stellen – und die sind erneut aus dem Häuschen.

Tesla wurde im Jahr 2003 gegründet, verkaufte 2008 sein erstes Elektroauto, den Roadster, und avancierte schnell zum modernsten Automobilhersteller der Welt. In den letzten Jahren hat CEO Elon Musk das Unternehmen zu einem auf Nachhaltigkeit ausgerichteten Energiekonzern geformt.

Tesla geizt nicht mit Wachstum und Profiten

Wie aus den Zahlen hervorgeht, hat Tesla im Automobil-Segment im ersten Quartal den Umsatz gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 87% auf 16,86 Milliarden US$ erhöht. Konzernübergreifend kletterten die Erlöse um 81% auf 18,76 Milliarden US$.

Ergebnisseitig profitierte Tesla von einer deutlich verbesserten Bruttomarge und operativen Marge. Letztere steigerte der E-Auto-Pionier im Quartalsvergleich von 5,7% auf 19,2% des Konzernumsatzes. Unter dem Strich steht für das Unternehmen ein Quartalsabschluss von 3,32 Milliarden US$ oder 2,86 US$ je Aktie.

Werde kostenlos Mitglied im Börsen-Chat Nr. 1

Erziele ab sofort Aktiengewinne von +637%, +3.150% oder +23.525%!
Mit der Hilfe von mehr als 13.000 Sharedealern.

50% Auslieferungswachstum pro Jahr

Wie Tesla anmerkte, sei die Profitabilität durch steigende Kosten für Rohmaterialien sowie für Logistik und Produktion negativ beeinflusst.

Was der E-Autobauer dann aber noch sagte, dürfte Anleger zu Freudensprüngen veranlassen. Über die nächsten Jahre plant der Vorstand ein Mega-Wachstum ein. So hieß es in der Präsentation:

Über einen mehrjährigen Zeithorizont erwarten wir ein durchschnittliches jährliches Wachstum der Fahrzeugauslieferungen von 50%.

Für 2022 strebt Tesla mindestens 50% Absatzplus gegenüber 2021 an. Folgerichtig läge der Gesamtabsatz dann bei 1,4 Millionen Stromern. Im Jahr 2021 lieferte das Unternehmen 936.222 Fahrzeuge aus.

Musk kann weiterstrahlen

Im April 2021 hatte ich geschrieben, dass Tesla irgendwann wie die deutschen OEM-Hersteller Milliarden verdienen wird. Genau das ist nun so.

Der Erfolgskonzern aus Austin, Texas hat dort seine Gigafactory 5 eröffnet und sprüht nur so vor Wachstumsfantasie. Auf 1,8 Milliarden US$ beliefen sich die Investitionen in Gigafabriken & Co. übrigens allein im Januar-Quartal.

Tesla dominiert die EV-Branche im Stile eines Champion und bleibt deswegen der klare Favorit.

Tesla: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die Tesla-Aktie.

Zugehörige Kategorien: Technologie-Aktien
Weitere Artikel

Kommentare