Suchergebnisse
Alle Ergebnisse anzeigen

Tesla: Anleger bejubeln 3-zu-1-Split

Manuel / 15.06.22 / 8:38

Teslas (WKN: A1CX3T) Pläne zum langersehnten Aktien-Split werden konkret. Langersehnt deshalb, weil das Thema vom Kapitalmarkt viel Aufmerksamkeit bekommt und die Aktie profitiert. Der US-Elektrobauer hat schon mit dem ersten Split seiner Firmengeschichte gute Erfahrungen gemacht.

Tesla wurde im Jahr 2003 gegründet, verkaufte 2008 sein erstes Elektroauto, den Roadster, und avancierte schnell zum modernsten Automobilhersteller der Welt. In den letzten Jahren hat CEO Elon Musk das Unternehmen zu einem auf Nachhaltigkeit ausgerichteten Energiekonzern geformt.

Tesla konkretisiert 3-zu-1-Split

Elon Musk macht das, was er schon im Sommer 2020 gemacht hat. Damals hatte der Cybertruck-Hersteller einen 5-zu-1-Split vorgenommen. Wir berichteten ausführlich darüber.

Nun nimmt Tesla einen Aktien-Split im Verhältnis 3 zu 1 vor. Das bedeutet: Für jede ausgegebene Aktie kommen zwei neue hinzu.

Tesla informierte hierüber am 10. Juni. Der Aktien-Split soll im Anschluss an die Tesla-Hauptversammlung am 4. August durchgeführt werden.

Jetzt Sonder-Report kostenlos herunterladen 

  • Erfahre alles über die 10 größten Fehler des Tradings und wie Du Verluste vermeidest
  • Finde heraus, wie Du eine Strategie entwickelst, die zu Deinem Anlegerprofil passt
  • Lerne, warum Du Deine Systeme in regelmäßigen Abständen überprüfen solltest

Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Newsletter von sharedeals.de an. Ich kann den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Herausgeber: bull markets media GmbH | Datenschutzhinweis

Von Tesla heißt es hierzu, dass „Kleinanleger ein großes Interesse an Investitionen in den Aktien bekundet haben“ und man glaube, dass „der Aktien-Split die Aktie auch für Kleinaktionäre zugänglicher machen wird“.

Auch Teslas Kurs korrigiert mal...

Tesla steht dank -47% vom 52-Wochen-Hoch nicht so schlecht da im Vergleich mit Wertvernichter-Aktien wie PayPal (-77%) oder Snap (-86%).

Den Autokonzern belasten derzeit externe Faktoren wie das Twitter-Theater um Elon Musk (wir berichteten) oder dessen „superschlechtes Gefühl“. Geht das vorüber, ist meiner Meinung nach auch für den Tesla-Kurs Besserung in Sicht.

Tesla: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die Tesla-Aktie.

Zugehörige Kategorien: Technologie-Aktien
Weitere Artikel

Kommentare