Suchergebnisse
Alle Ergebnisse anzeigen

TeamViewer: Stabil in turbulenten Zeiten

Frank Giarra / 15.02.22 / 10:23

Auch die Aktie von TeamViewer (WKN: A2YN90) konnte sich den Marktturbulenzen nicht ganz entziehen, hat in den vergangenen Tagen rund -6% verloren und notiert aktuell bei rund 15,30 €. Allerdings zeigt sie sich verhältnismäßig stabil. Und der Kurs dürfte sich angesichts des Rückkaufs eigener Aktien allmählich wieder Richtung Norden bewegen.

TeamViewer betreibt eine Software für die Fernsteuerung und die Fernwartung von Computern und anderen Endgeräten, die 2005 veröffentlicht wurde. Die Funktionalität wurde schrittweise ausgebaut, zuletzt etwa durch die Integration von TeamViewer Meeting.

Drei Millionen Aktien schon zurückgekauft

Unter den derzeitigen Kapriolen im Zeichen der Ukraine-Krise und steigender Zinsen leidet auch das Papier des Videokonferenz- und Fernwartungs-Spezialisten. Natürlich, möchte man hinzufügen, denn die wenigsten Titel können sich dem entziehen.

Doch die Göppinger Softwareschmiede hat am 3. Februar ihr angekündigtes Aktienrückkaufprogramm gestartet, das sich bereits positiv bemerkbar macht. In den vergangenen beiden Wochen wurden drei Millionen Aktien zum Durchschnittspreis von 15,55 € und im Gesamtvolumen von  47,5 Millionen € gekauft.

Insgesamt sollen Aktien in Höhe von bis zu 300 Millionen € oder knapp 10% aller sich im Umlauf befindlichen Papiere zurückgekauft und größtenteils eingezogen werden. Das Programm soll bis Jahresende abgeschlossen sein.

Kommen strategische Deals?

In Bezug auf die operative Entwicklung gibt es seit dem letzten Zahlenausweis nichts Neues. Die fakturierten Umsätze (Billings) wuchsen zuletzt um 19% und sollen in diesem Jahr laut Prognose bei 630 bis 650 Millionen € liegen. Getrübt wird dieses positive Bild durch eine weiterhin sinkende oder allenfalls gleichbleibende Marge, gemessen am um Sondereffekte bereinigten Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda), die nach Angaben des Unternehmens dieses Jahr zwischen 45 und 47 Prozent betragen soll.

Gespannt dürfen Anleger darauf sein, was sich an strategischen Partnerschaften ergibt. TeamViewer hat diese angekündigt und will damit den Wachstumskurs verstärken.

Fazit: Anleger sollten am Ball bleiben

Seit unserer positiven Einschätzung in Bezug auf ein Comeback des Titels am 10. Januar hat der Kurs bereits um rund 4 € zugelegt. Das Aktienrückkaufprogramm dürfte für weitere Prozente oder zumindest für eine gewisse Absicherung sorgen. Wer hier investiert ist, kann also relativ beruhigt am Ball bleiben.

TeamViewer-Aktie: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die TeamViewer-Aktie.

Zugehörige Kategorien: FinanznachrichtenTechnologie-Aktien
Weitere Artikel

Kommentare