Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
Administrator / 19.07.18 / 8:12

Steinhoff vor Rettung: News-Ticker jetzt live im Chat!

Bis zum morgigen Freitag muss das Rettungskonzept beim skandalerschütterten Möbelriesen Steinhoff (WKN: A14XB9) stehen und von den wichtigsten Gläubigern des Konzerns abgesegnet sein. Zuletzt wurde den Kreditgebern eine Frist bis gestern Abend gewährt, um eine Zustimmung zu erteilen. Gelockt wurde mit einer sogenannten "Early Bird Fee".

Die Anzeichen einer Rettung Steinhoffs verdichten sich. Erst vorgestern sprach das Unternehmen von "positiven Fortschritten" bei der Durchsetzung des Plans. Die Aktie gewann in den letzten Wochen zwischenzeitlich +200% hinzu, notiert aber immer noch meilenweit von ihrem zuletzt festgestellten Buchwert von 0,58 Euro entfernt. Die endgültigen Rettungsnews könnten dem Papier somit weiteren Auftrieb verleihen. Am schnellsten über die neuesten Entwicklungen informiert werden Anleger wie immer in unserem kostenlosen Live Chat.

Interessenkonflikt: Der Autor dieser Publikation hält zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien der hier besprochenen Unternehmen und hat die Absicht, diese – auch kurzfristig – zu veräußern und könnte dabei insbesondere von erhöhter Handelsliquidität profitieren. Hierdurch besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt. Bitte beachten Sie unseren vollständigen Haftungsausschluss.

Bis zum morgigen Freitag muss das Rettungskonzept beim skandalerschütterten Möbelriesen Steinhoff (WKN: A14XB9) stehen und von den wichtigsten Gläubigern des Konzerns abgesegnet sein. Zuletzt wurde den Kreditgebern eine Frist bis gestern Abend gewährt, um eine Zustimmung zu erteilen. Gelockt wurde mit einer sogenannten "Early Bird Fee".

Die Anzeichen einer Rettung Steinhoffs verdichten sich. Erst vorgestern sprach das Unternehmen von "positiven Fortschritten" bei der Durchsetzung des Plans. Die Aktie gewann in den letzten Wochen zwischenzeitlich +200% hinzu, notiert aber immer noch meilenweit von ihrem zuletzt festgestellten Buchwert von 0,58 Euro entfernt. Die endgültigen Rettungsnews könnten dem Papier somit weiteren Auftrieb verleihen. Am schnellsten über die neuesten Entwicklungen informiert werden Anleger wie immer in unserem kostenlosen Live Chat.

Interessenkonflikt: Der Autor dieser Publikation hält zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien der hier besprochenen Unternehmen und hat die Absicht, diese – auch kurzfristig – zu veräußern und könnte dabei insbesondere von erhöhter Handelsliquidität profitieren. Hierdurch besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt. Bitte beachten Sie unseren vollständigen Haftungsausschluss.

Zugehörige Kategorien: Finanznachrichten
Weitere Artikel
Kommentare