Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
Administrator / 20.07.18 / 8:25

Steinhoff: Tag der Rettung - wieviel Wert bleibt in der Aktie?

Nutzer unseres kostenlosen Live Chats waren gestern wieder einmal die ersten Anleger, die von den neuesten Entwicklungen beim gebeutelten Handelsriesen Steinhoff (WKN: A14XB9) erfuhren und umgehend reagieren konnten.

Nachdem im Tagesverlauf bekannt geworden war, dass die erforderliche Mehrheit der Gläubiger einer dreijährigen Verlängerung der Kreditlaufzeiten zugestimmt hat, explodierte das Steinhoff-Papier um zeitweise rund +30%. Bis heute will und muss Steinhoff die restlichen notwendigen Details des Abkommens festzurren, um seinen Restrukturierungsplan umsetzen zu können.

Großes Durchatmen der Aktie?

Wenn heute Abend die endgültige Rettungsnews über die Ticker läuft, könnte die aktuell rund 23 Cent teure Aktie erneut einen deutlichen Sprung nach oben vollziehen - schließlich sahen Prüfer den Buchwert des Papiers per Ende März bei 0,58 Euro je Aktie.

Mittel- und langfristig wird für Aktionäre jedoch entscheidend sein, ob der Konzern und seine operativen Einheiten weiter und möglichst wieder mehr Geld verdienen. In den ersten sechs Monaten des laufenden  Fiskaljahres konnte Steinhoff trotz der Widrigkeiten immerhin ein „Sustainable EBITDA“ in Höhe von 340 Millionen Euro verbuchen. Auf lange Sicht ist das aber zu wenig, um die hohen auflaufenden Zinsen bedienen zu können.

Mögliche weitere Beteiligungsverkäufe sollten nun mindestens zum Buchwert erfolgen, damit die Aktie profitiert. Das Stillhalten der Geldgeber kommt Steinhoff bei diesem Prozess aber stark zugute, indem sich der Konzern wieder darauf konzentrieren kann, seine Tochterunternehmen flott zu kriegen.

Nuzten Sie weiterhin täglich unseren kostenlosen Live Chat mit Hunderten von erfahrenen Börsianern, um maximal von Aktien wie Steinhoff profitieren zu können.

Interessenkonflikt: Der Autor dieser Publikation hält zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien der hier besprochenen Unternehmen und hat die Absicht, diese – auch kurzfristig – zu veräußern und könnte dabei insbesondere von erhöhter Handelsliquidität profitieren. Hierdurch besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt. Bitte beachten Sie unseren vollständigen Haftungsausschluss.

Zugehörige Kategorien: Small Caps
Weitere Artikel
Kommentare