SpVgg Unterhaching: Diese Aktie hat Grund zum Feiern

12.06.23 um 12:29

Mit einem zeitweisen Plus von über 20% sorgt die SpVgg Unterhaching-Aktie (WKN: A2TR91) am Montagmorgen für ein Kursfeuerwerk. Was steckt hinter dem Kursplus des bayerischen Fußballclubs?

spvggunterhaching.de

SpVgg Unterhaching vorgestellt
Die Spielvereinigung Unterhaching ist ein Sportverein aus der Gemeinde Unterhaching im Landkreis München. Seit 2019 ist die SpVgg neben Borussia Dortmund der zweite börsennotierte Fußballclub Deutschlands. Unterhaching gewann 2023 die Regionalliga Bayern und sicherte sich den Aufstieg in die 3. Liga. An der Börse ist der Fußballverein mit rund 18 Millionen € bewertet.

Ab in die 3. Liga

Seit gestern ist es klar: Die Spielvereinigung Unterhaching wird in der kommenden Saison in der 3. Liga spielen. Durch einen Sieg im Playoff-Rückspiel gegen Energie Cottbus sicherte sich Unterhaching nach zwei Jahren in der Regionalliga Bayern den Aufstieg in die dritthöchste deutsche Spielklasse.

Nicht nur Fans der SpVgg Unterhaching ließen ihrer Freude freien Lauf, auch an der Börse wurde die Aktie des Fußballclubs gefeiert. Am Morgen des 12. Juni schießt das Papier zeitweise über 20% nach oben. Seit Mitte Mai konnte die SpVgg Unterhaching-Aktie ihren Kurs nahezu verdoppeln.

Wie steht es wirtschaftlich um den Verein?

Nicht nur in sportlicher, auch in wirtschaftlicher Hinsicht ist der Verein auf dem Vormarsch. Der Weiterverkauf des Nationalspielers Karim Adeyemi von RB Salzburg zu Borussia Dortmund spülte Unterhaching fast sieben Millionen € in die Vereinskasse. Hintergrund ist, dass Adeyemi in Unterhaching ausgebildet wurde und sich der Club vertraglich eine Beteiligung von über 20% an einem Weiterverkauf sicherte.

Dieses Geld benötigt der Verein dringend. In der Vergangenheit sollen Spieler und Mitarbeiter laut Medienberichten aufgrund finanzieller Engpässe zeitweise kein Gehalt bekommen haben.

Ein ungewöhnliches Chartbild

Das Chartbild der SpVgg Unterhaching-Aktie sieht im Jahr 2023 wie ein Topf mit Griff aus. Nachdem sich die Aktie im Januar und Februar kaum bewegte, fiel sie im März in ein tiefes Loch und verlor dabei mehr als die Hälfte ihres Wertes.

Seit Mitte Mai befindet sich das Papier jedoch wieder in einer Aufwärtsbewegung und hat einen Großteil der Kursverluste wettgemacht.

Nur was für echte Fans

Fußballaktien sind grundsätzlich nur etwas für echte Fans und hartgesottene Spekulanten. Dies gilt umso mehr für die Papiere von Vereinen mit einer unsicheren wirtschaftlichen Grundlage wie Unterhaching.

Der bayerische Club erlebte in den vergangenen Jahrzehnten einen sportlichen und wirtschaftlichen Niedergang. Nachdem die SpVgg Unterhaching zum letzten Mal in der Saison 2000/01 in der 1. Bundesliga vertreten war, folgten der Abstieg in die 2. Bundesliga, die 3. Liga und schließlich die Regionalliga.

Auch der Börsengang der Profiabteilung im Sommer 2019 veränderte erstmal nichts am sportlichen Erfolg. Ob der Wiederaufstieg in die 3. Liga etwas an der sportlichen und wirtschaftlichen Lage von Unterhaching ändert, wird sich erst in den kommenden Monaten zeigen.

Anleger, die nicht nur gerne Fußball sehen, sondern auch in den Sport investiert sein wollen, sollten sich die weitere Entwicklung der SpVgg Unterhaching-Aktie meiner Meinung nach besser von der Seitenlinie aus ansehen. Das Investitionsrisiko ist enorm hoch.

💬 SpVgg Unterhaching-Aktie: Jetzt diskutieren!
Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Aktien-Forum der neuen Generation.
Zugehörige Kategorien: Small Caps