Suchergebnisse
Alle Ergebnisse anzeigen

Sono Motors nach -94%: Totalverlust oder Multibagger?

Manuel / 11.05.22 / 9:49

Nach -94% in sechs Monaten seit dem Nasdaq-IPO von Sono Motors (WKN: A3C7QW) herrscht Kompletternüchterung. Unterstützt von 40 Millionen US$ frischen Mitteln aus einer Platzierung wartet der eigentliche Kraftakt auf den Autobauer: die Massenproduktion. Was bedeutet das alles für Anleger?

Sono Motors ist ein Hersteller von Solarautos. Derzeit befindet sich das 230-Mitarbeiter-Startup in der Kommerzialisierung des Modells Sion. Dieses ist ein seriengefertigtes Elektroauto, dessen Batterie sich per Solarzellen auf der Karosserie via Sonne aufladen lässt.

Fakten sprechen klare Sprache

Klar ist beim Blick auf die Fakten: -94% schaffen die wenigsten Aktie, und wenn dann meist nicht in sechs Monaten.

Der Totalverlust ist de facto -99% des eingesetzten Kapitals. Der „Pechvogel“-Anleger – der zu 47,49 US$ kaufte – hat diese Strecke zwar fast absolviert, doch denke ich, dass es schlimmer kaum werden wird.

Ein goldenes Näschen verdient haben hingegen Leerverkäufer, die mit der IPO-Rallye auf eine Angleichung der circa 3,5 Milliarden US$ Spitzen-Marktkapitalisierung an realistische Verhältnisse gesetzt haben.

Sion hat das gewisse Extra, aber…

Das Solar-Elektrofahrzeug Sion musste im Anfangsstadium per Crowdfunding-Kampagne – eine der größten in der europäischen Geschichte in Höhe von 53 Millionen € – finanziert werden.

Werde kostenlos Mitglied im Börsen-Chat Nr. 1

Erziele ab sofort Aktiengewinne von +637%, +3.150% oder +23.525%!
Mit der Hilfe von mehr als 13.000 Sharedealern.

Ein Problem aus meiner Sicht ist, dass die Sono Group keinen potenten Hauptgeldgeber mit nationalem Interesse hat wie etwa die Lucid Group mit der saudischen Königsfamilie. Diese bestellte jüngst 100.000 Lucid-Stromer beim EV-Powerhouse von Peter Rawlinson aus Newark, Kalifornien.

Diesen spezifischen Vorteil hat Sono Motors wegen eines geringen Anteils von institutionellen Investoren rund um Ex-Hauptinvestor Swedbank Robur nicht.

Die Produktion sollte dann ohne zusätzlichen Budgetbedarf (bedeutet Verwässerung der Aktienanzahl) gemeistert und die Reservierungen monetarisiert werden.

Die Liste an Herausforderungen ist lang. Wenn alles glatt läuft, winkt auch ein Multibagger. Denn die Sono Group ist gerade einmal noch 260 Millionen US$ wert und damit gut drei Milliarden weniger als zum IPO-Hoch.

Sono Motors: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die Sono-Motors-Aktie.

Zugehörige Kategorien: Small CapsTechnologie-Aktien
Weitere Artikel

Kommentare