Administrator / 27.10.18 / 18:02

SoftwareONE: Schweizer Milliarden-IPO in den Startlöchern!

Mit dem Börsengang von SoftwareONE steht in diesem Jahr der spektakulärste Schweizer Börsengang neben dem IPO von Stadler Rail (wir berichteten) in den Startlöchern. Der Schritt kommt zu einer Zeit, in der IPOs von techorientierten Unternehmen wie WeWork (wir berichteten) oder TeamViewer AG (WKN: A2YN90) ein erschwerten Stand bei Investoren haben.

Nun hat das Management der SoftwareONE Holding AG nähere Details zum Börsengang bekannt gegeben. So wird das von Rothschild und den Schweizer Großbanken Credit Suisse und UBS begleitete IPO an der SIX Swiss Exchange in einer Preisspanne von 16,50 bis 21,00 Schweizer Franken (CHF) pro Aktie lanciert. Der Startschuss für die Bookbuilding-Periode erfolgt heute. Der erste öffentliche Handelstag wird am oder um den 25. Oktober erwartet.

SoftwareONE hat sich die digitale Transformation von Organisationen auf die Fahne geschrieben. Diese sind - wie wir alle täglich erleben - kontinuierlich dem digitalen Wandel unterworfen.

Die im schweizerischen Stans beheimatete Gesellschaft (SoftwareONE AG) hilft Unternehmen - unabhängig von deren Branchenzugehörigkeit - und Organisationen ihr Software-Portfolio zu managen. Dass SoftwareONE mit Marktführern wie Amazon Web Services, Adobe, IBM und Microsoft Partnerschaftsprogramme pflegt, macht die Angelegenheit sozusagen "einfacher". So ist SoftwareONE beispielsweise der laut eigenen Angaben "größte Vertriebspartner von Microsoft weltweit und der grösste Partner für Microsofts rasch wachsende Cloud-Plattform Azure".

Konkret assistiert das Schweizer Unternehmen Kunden bei der Überwachung und Verwaltung von Softwarebeständen – sei es bei der Optimierung von Lizenzen, der effektiven Beschaffung oder der Bereitstellung einer Cloud-basierten Lösung. Dabei arbeitet die Gesellschaft mit Kunden aller Größen und Regionen zusammen, um "die Software vor Ort oder remote, im Rechenzentrum oder in einer Multi-Cloud-Umgebung" zu managen.

Modernisierung und Überwachung eines Software-Portfolios am Beispiel der PyraCloud

Mithilfe der plattformbasierten PyraCloud können Organisationen das eigene Software-Portfolio unter Ausrichtung auf Kostenoptimierung und Erreichen der Unternehmensziele  steuern und verbessern.

Wachstumsstrategie in der Praxis: Akquisitionen ergänzen das Geschäftsmodell!

Am Beispiel der im Juni teilakquirierten InterGrupo (Option auf vollständige Übernahme besteht) - Lateinamerikas führender Anbieter für Cloudtechnologie-Consulting und Anwendungsmodernisierung - wird das Geschäftsmodell von SoftwareONE besonders deutlich. Ziel des Unternehmens aus Medellin (Kolumbien) ist es, bestehende oder neue Anwendungslandschaften zu transformieren. So heißt es in der offiziellen Stellungnahme:

InterGrupo automatisiert Prozesse, um die Geschäftsaktivitäten ihrer Kunden zu beschleunigen. Daneben modernisiert das Unternehmen Bestandsanwendungen und migriert diese in Cloudtechnologien wie Microsofts Azure und AWS. Gleichzeitig werden neue Funktionalitäten wie Künstliche Intelligenz und Maschinelles Lernen integriert.

Fazit: Nächste IPO-Erfolgsgeschichte aus der Schweiz!

Zu den Konkurrenten von SoftwareONE zählen unter anderem das deutsche IT-Systemhaus Bechtle AG wie auch Cancom SE, die SD-Lesern bereits von unserem 100%-Tipp Vectron Systems bekannt ist.

Wie Bloomberg unter Berufung auf einen Insider berichtet, tradet SoftwareONEs Peer-Group-Unternehmen Softcat aus Großbritannien mit einem Enterprise Value/EBITDA-Multiple von 21. Aufbauend auf dem adjustierten EBITDA von SoftwareONE in Höhe von 187 Millionen Franken für 2018 würde dies laut Bloomberg zu einem Unternehmenswert von "bis zu 4 Milliarden Franken" führen.

Schon jetzt steht fest: der SoftwareONE-IPO ist die nächste Erfolgsstory aus der Schweiz! Auch wenn man SoftwareONE aufgrund ihres grundverschiedenen Geschäftsmodells kaum mit dem anderen IPO-Zugpferd Stadler Rail vergleichen kann, scheint letztere im Zweifel die konservativere und damit deutlich werthaltigere Anlage zu sein.

Zugehörige Kategorien: IPO & BörsengängeTechnologie-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare