fbpx
Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
/ 08.08.19 / 11:30

Rational: Starke Geschäfte und Jubiläum im ersten Halbjahr

Rational AG (WKN: 701080) sieht sich nach sechs Monaten "auf Kurs". So wurde im ersten Halbjahr der millionste Combi-Dämpfer verkauft in der Unternehmensgeschichte des Großküchen-Ausrüsters. Nun ist auch klar, dass Rational weitgehend verschont bleibt von den Abkühlungstendenzen des globalen Konjunkturmotors. 

Die heute mitgeteilten Geschäftszahlen sind recht unspektakulär. Doch sie verraten einiges darüber, wie sich Rational für die Zukunft rüstet. Die Aktie ist nicht bekannt dafür, schnelle Sprünge zu machen, sondern dem stetigen Unternehmenstrend zu folgen. Seit Jahresbeginn stieg sie von 496,00 Euro auf 605,50 Euro (zum 30.6.).

Zufrieden mit erster Jahreshälfte

Bei einem Konzernwachstum um 9% auf 399 Millionen Euro erzielte die Rational AG im ersten Halbjahr 2019 ein Bruttoergebnis in Höhe von 236,1 Millionen Euro nach 215,3 Millionen im Vorjahr. Der Profit betrug mit 76,6 Millionen Euro mehr als 69,4 Millionen  im ersten Halbjahr 2018, der Gewinn pro Aktie beläuft sich auf 6,74 Euro.

Kernprodukt und Hauptgewinnbringer des Unternehmens ist weiterhin der Combi-Dämpfer namens SelfCookingCenter, mit dem Köche viele verschiedene Kochvorgänge (kochen, garen, frittieren etc.) in einem Gerät erledigen können. Geographisch bleibt Nordamerika mit einem Umsatzwachstum von 26% im ersten Quartal der Garant für steigende Erlöse.

Kochen der Zukunft. Quelle: Rational AG

Ziele für 2019 weiter im Blick

Das Geschäft mit den XXL-Küchengeräten läuft so gut, dass Rational weitgehend verschont bleibt von der Schwächephase der globalen Wirtschaft. In den ersten sechs Monaten konnte das Unternehmen seinen Umsatz in allen Regionen der Welt steigern.

Der Vorstandsvorsitzende Dr. Stadelmann betont im Zwischenbericht die "spürbare Zunahme konjunktureller Risiken". Vor dem Hintergrund des außerordentlich starken Endquartals in 2018 (+17%) sei das Umsatzwachstum im zweiten Quartal in Höhe von 6% "positiv zu werten", so der Vorstand. Dank dieser Umstände geht Rational davon aus, die ausgegebene Prognose von einem Umsatzwachstum im hohen einstelligen Prozentbereich und einer EBIT-Marge von rund 26% unverändert einhalten zu können.

Investitionen in die Produktion

Rational investierte auch im Berichtszeitraum viel, vorrangig in den Produktionsausbau. Nach der Errichtung von "Werk 3" am Hauptstandort soll nun ein neues Werk extra für das VarioCookingCenter gebaut werden. Der Konzern schüttete im Mai 108 Millionen Euro für die Dividende aus in Höhe von 9,50 je dividendenberechtigter Aktie. 2018 waren es mit 125 Millionen Euro mehr gewesen.

Zugehörige Kategorien: Dividenden-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare