Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
Marco / 18.02.20 / 16:08

PowerCell: Dieser Japan-Deal schlägt voll ein!

Die Papiere von PowerCell Sweden (WKN: A14TK6) werden in den letzten Stunden stark nachgefragt, nachdem das skandinavische Unternehmen eine exklusive Vertriebsvereinbarung in Japan vermelden konnte.

Wasserstoff-Aktien wie Ballard Power, Nel oder PowerCell sollten derzeit als Beimischung in jedem gut strukturierten Aktiendepot nicht fehlen. Einen erstklassigen Grund liefert erneut der schwedische Entwickler der Wasserstoff-Brennstoffzellentechnologie, der gerade eine vielbeachtete exklusive Vertriebsvereinbarung in Japan an Land gezogen hat.

Gelingt mit diesem globalen Großkonzern der Durchbruch im Massengeschäft?

PowerCell hat bekannt gegeben, dass es eine exklusive Vertriebsvereinbarung mit dem japanischen Handelsunternehmen Inabata für den heimischen Markt unterzeichnet hat. Diese ist in Japan relativ groß und seit 1918 verankert. Die letzten Planzzahlen für das laufende Geschäftsjahr liegen bei Umsätzen in Höhe von rund 670 Billionen Yen, was in etwa 5,6 Milliarden Euro entspricht, bei einer anvisierten Profitmarge im zweistelligen Prozentbereich.

Inabata ist ein spezialisiertes Handelsunternehmen, das in mehreren Industriesegmenten, speziell in den Bereichen Information & Elektronik und Kunststoffe, gefolgt von der Chemie- und Lifescience-Industrie, tätig ist. Inabata ist an etwa 60 Standorten in 17 Ländern tätig.

Die Vereinbarung gibt der in Japan ebenfalls börsennotierten Inabata eine exklusive Lizenz für die Vermarktung und den Verkauf aller Brennstoffzellen-Stacks und Brennstoffzellensysteme von PowerCell auf dem japanischen Markt mit Ausnahme von PowerCell S3 für das Automobilsegment.

Jahrelange Geschäftsbeziehung wird nun deutlich ausgeweitet

Bereits seit 2017 sind die Japaner Distributor, diese Zusammenarbeit soll mit der Exklusivvereinbarung deutlich ausgebaut werden. In naher Zukunft könnten nun Brennstoffzellen von PowerCell in Japan auf Schiffen, in der Bahn, in schweren Geräten und Baumaschinen sowie in der Stromerzeugung eingesetzt werden.

Das Brennstoffzellensystem von PowerCell soll nach Angaben der Japaner aufgrund der weltweit führenden Leistung und Energiedichte sowie seines mobilen Designs perfekt zum Unternehmen passen. Mit Beginn der Massenproduktion erwartet die Gesellschaft erhebliche Kostenvorteile in der Produktion.

Deal nützlich für gesamte Wasserstoffbranche 

Dieser Deal mit einem so großen global agierenden Konzern könnte nun eine wahre Wasserstoff-Rallye auslösen. Vielleicht kann dieser Exklusivvertrag auch als Blaupause für weitere Aktivitäten von Inabata in anderen Ländern dienen.


Zugehörige Kategorien: Technologie-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare