Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
Redaktion / 02.07.20 / 19:51

Paion: Die US-Zulassung ist da!

Die Paion AG (WKN: A0B65S) kann den aus kommerzieller Sicht wohl wichtigsten Meilenstein ihrer Unternehmensgeschichte feiern: Exklusiven SD-Informationen zufolge wurde Paions potenzieller Anästhesie-Blockbuster Remimazolam heute offiziell in den USA zugelassen.

Noch bevor die offiziellen Zulassungsnews die Runde machen, haben SD-Trader auf die brandaktuellen Informationen reagiert und günstige Tradingpositionen ergattert. Mitglieder des No Brainer Clubs liegen bei Paion mit Einstiegskursen um 2 Euro ohnehin meilenweit vorne.

Aktie nach US-Erfolg mit weiterem Potenzial

Nach der US-Zulassung darf Remimazolam ab sofort in den USA für die Indikation Kurzsedierung vermarktet und eingesetzt werden. Paions Lizenznehmer für den weltweit größten Absatzmarkt ist die irische Cosmo Pharmaceuticals, die wiederum eine Unterlizenz an die englische Acacia Pharma vergeben hat. Der Wirkstoff wird in den USA unter dem Handelsnamen ByFavo auf den Markt kommen und hat Experten zufolge das Potenzial, mehrere Hundert Millionen Euro jährlich einzuspielen.

Für Paion winken nun weitere Meilensteinzahlungen bis 42,5 Millionen Euro, davon 15 Millionen Euro sofort mit der Zulassung, sowie gestaffelte Lizenzgebühren auf die Umsatzerlöse in Höhe von saftigen 20 bis 25 Prozent. Im Januar war Remimazolam bereits in Japan zugelassen worden.

Die Paion-Aktie legt nach den SD-exklusiven Informationsvorsprüngen im Tradegate-Handel um aktuell +6,5% auf 2,94 Euro zu. Mit offiziellen News und breiterer Medien-Coverage sollte bereits morgen die 3-Euro-Hürde nachhaltig übersprungen werden können.

Diskutiere die Paion-Aktie zusammen mit Tausenden weiteren Anlegern in unserem brandneuen, kostenlosen Börsenchat!

Interessenkonflikt: Dieser Beitrag stellt eine Meinung des Autors dar. Autor, Herausgeber, Mitarbeiter und NBC-Mitglieder halten selbstverständlich Aktien des besprochenen Unternehmens. Somit besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt. Autor, Herausgeber, Mitarbeiter und NBC-Mitglieder beabsichtigen, die Aktien – je nach Marktsituation auch kurzfristig – zu kaufen oder zu veräußern und könnten dabei von erhöhter Handelsliquidität profitieren.

Zugehörige Kategorien: Biotech-AktienSmall Caps
Weitere Artikel
Kommentare