Redaktion / 18.12.20 / 9:40

Otonomy: +228% nach NBC-Empfehlung und noch nicht müde!

„Tick, Tick, Boom! +120% sind erst der Anfang...“, hieß es von uns zu Jahresbeginn. Wie erwartet eilt die Aktie des Ohr-Spezialisten seit Wochen von Hoch zu Hoch. Das Kursplus für NBC-Mitglieder sieht mittlerweile noch deutlich saftiger aus. Der Grund ist klar.

Das Unternehmen gab gestern die nächsten positiven News bekannt: Auch die Hearing-Loss-Studie der Phase 1/2 wurde erfolgreich beendet. Zwar umfasste die nun abgeschlossene Studie lediglich neun Patienten, denen der Wirkstoffkandidat OTO-413 verabreicht wurde, doch zeigte sich hier eine klare klinische Aktivität gegenüber Placebo.

Während Placebo-Patienten keinerlei Verbesserungen bei den Hörtests erreichten, sprachen in der Wirkstoffgruppe zwei Drittel der Patienten auf die Therapie an und konnten bei mindestens einem von drei Tests eine bedeutende Verbesserung nach 57 und 85 Tagen erzielen. Die einmalige Injektion von OTO-413 wurde zudem gut vertragen.

Otonomy plant nun die weitere Entwicklung des Assets. Ein Zeitplan ist noch nicht bekannt.

Entspannter Verdreifacher seit "Strong Buy"-Empfehlung

Die Otonomy-Aktie markierte nach den erfreulichen Nachrichten ihr gestriges Hoch bei 6,20 USD. Diese Marke stellt gleichzeitig auch das Langzeithoch für den Wert dar.

NBC-Mitgliedern wurde Anfang letzten Jahres dazu geraten, die "OTIC"-Aktie bei einem damaligen Kurs von 1,89 USD bis 2,00 USD „stark“ zu kaufen. Damit beläuft sich der mögliche Kursgewinn seit diesem Zeitpunkt auf +228%. Noch immer ist die Aktie einer von aktuell acht Titeln im "No Brainer"-Portfolio.

Die positiven Daten im Bereich Tinnitus und Gehörverlust etablieren das Unternehmen weiterhin als führenden Forscher im Bereich der Neurootologie. Der eigentliche Treiber der Aktie bleibt aber der Phase-3-Readout von Otividex bei Morbus Menière, den wir im Februar erwarten. Fällt dieser positiv aus, ist die Aktie angesichts der fehlenden Konkurrenz immer noch zu günstig.

Die Wahrscheinlichkeit eines Erfolges sehen wir aufgrund mehrerer bereits erfolgreich abgeschlossener Studien mit nachgewiesener Überlegenheit gegenüber Placebo als hoch an, dennoch werden wir uns vermutlich vor dem Readout von der Aktie trennen. Konkrete Handlungsempfehlungen gibt es wie immer exklusiv im No Brainer Club.

Zugehörige Kategorien: Biotech-AktienNo Brainer ClubSmall Caps
Weitere Artikel
Kommentare